Neue Rezepte

So verkleiden Sie Ihren Urlaubs-Lebkuchenmann

So verkleiden Sie Ihren Urlaubs-Lebkuchenmann

Lauf, lauf so schnell du kannst – du kannst ihn nicht einholen, er ist der Lebkuchenmann

Emily Jacobs

Wie würdest du deinen Lebkuchenmann verkleiden? Das Daily Meal bietet einige Inspiration.

Die Lebkuchen Der Mensch ist seit langem ein fester Bestandteil der Weihnachtsbacktradition. Im Jahr 1875 wurde die zuckerhaltige Figur erstmals auf den Markt gebracht Urlaubstraditionen in Amerika durch ein Märchen, das in der Zeitschrift St. Nicholas veröffentlicht wurde, wo er als begehrter Leckerbissen dargestellt wurde, der schließlich durch einen hungrigen Fuchs seinen Tod fand. Im Laufe der Jahre hat sich der verhöhnende Satz des Lebkuchenmanns, ihn zu fangen, von Feiertagstisch zu Feiertagstisch verfolgt, und er bleibt ein Markenzeichen der festlichen Feiertagsdekorationen heute.

Klicken Sie hier, um die Diashow How to Dress Up Your Holiday Gingerbread Man zu sehen.

Heutzutage ist die Geschichte des Lebkuchenmanns nicht mehr so ​​vernichtend wie früher, aber er ist immer noch ein köstlicher Leckerbissen beim Baumschnitt oder Urlaubs Party. Während sein Schicksal das gleiche bleibt wie im Jahr 1875 (Sie werden schließlich nicht widerstehen können, ihn zu essen), ist seine Dekoration zu einem der wichtigsten und unterhaltsamsten Teile seiner Tradition geworden.

In diesem Jahr zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Lebkuchenmann für den Urlaub schick machen. Von Glasur und Toppings zu Themen und Design haben wir uns einige unserer Lieblingsarten ausgedacht, um einen Lebkuchenmann zu dekorieren. Für das Ehepaar wäre ein Lebkuchenmann ohne seine Frau nicht komplett und für die Wärmesuchenden Zimtbonbons machen Sie eine würzige und farbenfrohe Art, sein Hemd zuzuknöpfen. Wir decken diese Dekorationen und mehr für Ihren Lebkuchenmann ab, damit er, wenn Sie ihn endlich fangen, gut aussieht und schmeckt.

Lebkuchenmänner sind a Backen Tradition, aber wenn Sie etwas anderes suchen, aber immer noch mit dem Weihnachts-Ingwer-Geschmack, probieren Sie einige davon aus Rezepte. Es gibt festliche Rezepte wie Butterscotch Lebkuchen und ein einfaches, aber geschmackvolles LEBKUCHENKUCHEN. Am Weihnachtsmorgen gibt es sogar ein paar Lebkuchen zum Frühstück, wie zum Beispiel Lebkuchen French Toast und Scones. Also backen Sie nach dem Dekorieren Ihrer Lebkuchenmänner einige dieser Festtagsleckereien, die die gleichen warmen Gewürze verwenden.

Diese Geschichte wurde ursprünglich am 18. Dezember 2012 veröffentlicht.


Einfache Möglichkeiten, Ihre Weihnachtsplätzchen-Rezepte zu verschönern

Geschrieben von Julia Halewicz

Ein Blick auf dieses fettige, verkrustete Weihnachtsplätzchenrezept und Sie wissen, dass es Zeit ist, die Dinge aufzurütteln. Mit ein paar kleinen Optimierungen können Sie Ihrer Dessert-Präsentation einen großen Wow-Faktor hinzufügen, ohne zu viel an einigen Ihrer Lieblingsweihnachtsrezepte zu ändern. Wählen Sie eine eisige Farbpalette wie Minzgrün und Blassblau, um Ihre Zuckerkekse zu verschönern, oder stapeln Sie Kekse in eine Weihnachtsbaumform, um Ihrem Weihnachtstisch zusätzliche Wunder zu verleihen. Sie können Kinder auch mit einem Rezept zum Backen bringen, das die Verwendung von Kinderhandabdrücken anstelle von Ausstechformen erfordert. Eine kleine Traditionsänderung macht Lust auf mehr.

Hier sind einige Möglichkeiten, Ihre Weihnachtsplätzchen-Rezepte zu verbessern:

Skandinavischer Weihnachtskeksbaum

Ein Turm aus Keksen in Form eines Weihnachtsbaumes wird große und kleine Gäste gleichermaßen begeistern. Nehmen Sie Ihr Lieblingsrezept für Weihnachtskekse und ändern Sie es einfach: Anstelle eines Kekses in einer Größe können Sie drei verschiedene Größen herstellen. Stapeln Sie sie vom größten zum kleinsten für eine baumförmige Präsentation.

  • 2 Tassen Zucker
  • 4 Tassen Allzweckmehl
  • 1 Tasse (2 Sticks) ungesalzene Butter
  • 1 Tasse Schlagsahne
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Ofen auf 425°F erhitzen.
  • In einer Rührschüssel Sahne Butter und Zucker Vanille, Eier und Sahne hinzufügen.
  • Sieben Sie die trockenen Zutaten zu einer cremigen Mischung und mischen Sie sie gut.
  • Teig 2 Stunden kalt stellen. Auf einer bemehlten Fläche Teig ausrollen.
  • Schneiden Sie Sterne aus 3 verschiedenen Größen von Sternen aus (wir haben 5″, 4″ und 3 1/2″ verwendet).
  • Mit einem Plastikstrohhalm ein Loch in die Mitte jedes Kekses stechen.
  • Auf ungefettetem Backblech 6 Minuten backen.
  • Lassen Sie die Kekse 24 Stunden ruhen. Mit Zuckerguss verzieren.
  • Weitere 4 bis 8 Stunden ruhen lassen.
  • Legen Sie mit einem Holzdübel einen der großen Kekse durch den Dübel und beginnen Sie mit dem Stapeln. Verwenden Sie zuerst die großen Kekse und drehen Sie sie, damit die Punkte nicht ausgerichtet sind. Weiter vom Größten zum Kleinsten stapeln.

Zuckerkekse zuzubereiten ist während der Feiertage ein Kinderspiel, aber eine kleine Änderung Ihrer Zuckerglasurfarben kann Ihr Rezept von gewöhnlich zu außergewöhnlich machen. Die Verwendung von eisigen Pastelltönen wie Mintgrün und Babyblau ist eine erfrischende Variante des klassischen Genusses. Sie können blaue Kristalle mit dem Zuckerguss kombinieren, mit klaren Kristallen dekorieren oder Pfefferminz-Zuckerstangen für einen kleinen Kontrast zerkleinern. Das Ergebnis ist elegant und lecker.

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Muskatnuss
  • 1/2 Tasse Verkürzung
  • 1 Tasse Kristallzucker
  • 1 Ei + 1 Eigelb (Reserveeiweiß)
  • 1/2 Tasse Sauerrahm
  • 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Zitronenextrakt
  • Mehl, Backpulver, Salz, Natron und Muskatnuss vermischen und beiseite stellen.
  • Sahne verkürzen und Zucker nach und nach hinzufügen. Ei und Eigelb zur cremigen Mischung geben und schaumig schlagen.
  • Kombinieren Sie saure Sahne, Vanille und Zitronenextrakt. Zur cremigen Mischung hinzufügen. Fügen Sie trockene Zutaten hinzu, die beiseite gestellt wurden.
  • 1/2 Stunde kalt stellen.
  • Auf leicht bemehltem Brett ausrollen.
  • Mit Keksausstecher ausschneiden. Mit ungeschlagenem Eiweiß bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  • 8 Minuten bei 400 °F backen (je nach Dicke der Kekse).
  • Kühlen und Eis mit Zuckerguss.

Pfefferminzwirbel

Für eine weitere Variante des klassischen Zuckerkekses kreieren Sie einen Windrad-Effekt mit Pfefferminzgeschmack.

  • 1 Tasse Butter
  • 1/3 Tasse Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Mehl
  • 1/2 Teelöffel Pfefferminzextrakt
  • 1/4 Teelöffel rote Lebensmittelfarbe
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 2 Tassen gehackte Pfefferminzbonbons.
  • Ofen auf 350 ° F erhitzen.
  • Butter, Puderzucker und Vanille schaumig schlagen. Eier hinzufügen. Mehl hinzufügen.
  • Teig halbieren. Zur Hälfte Pfefferminzaroma und rote Lebensmittelfarbe hinzufügen.
  • Teilen Sie jedes Teigsegment in zwei Hälften, sodass Sie zwei rote und zwei normale Teige haben.
  • Mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Fläche jedes Teigstück zu einem Oval ausrollen. Legen Sie ein rotes Seil und ein einfaches Seil übereinander.
  • Beginnen Sie an einer Seite des Ovals und rollen Sie den Teig so zusammen, dass ein langes Windrad entsteht. Wiederholen Sie dies mit den anderen beiden Teigabschnitten.
  • Mit einem in Mehl getauchten Messer den Teig in Scheiben schneiden und Kreise formen.
  • Rollen Sie die Kreisränder in gehackten Pfefferminzbonbonstücken.
  • Auf gefettetes Backblech legen.
  • Etwa 10 Minuten backen.

Schlittenfahrt Kekse

Diese No-Cook-Kekse sind eine entzückende Art, Weihnachtsstimmung zu servieren. Verwenden Sie sie als Herzstück auf dem Tisch neben einem Lebkuchenhaus – wenn die Kinder ihnen widerstehen können!

  • 2 rote Lakritzstangen
  • 1 Graham-Cracker
  • 2 Zuckerstangen
  • 20 Stück kleine Bonbons, z. B. Jelly Beans
  • 2 Esslöffel weißer Zuckerguss
  • Spielzeughundefigur
  • Eis die Länge der beiden Zuckerstangen und einen großen Graham-Cracker auf beide legen, um den Schlittenboden zu machen, und trocknen lassen, damit er aushärtet.
  • Fügen Sie Zuckerguss an den Seiten des Schlittens hinzu und lassen Sie ihn aushärten.
  • Legen Sie Zuckerguss auf den Schlitten und stapeln Sie das Süßigkeitensortiment auf den Schlitten.
  • Binden Sie Lakritz so, dass es wie Seile vom Schlitten auf den Spielzeughund aussieht. Fügen Sie Zuckerwatteschnee um den Schlitten hinzu.

Little Hands Weihnachtsplätzchen

Die Spuren der Hände Ihrer Kinder ziehen immer an den Herzfäden. Teilen Sie die Freude, indem Sie Kekse mit ihren Handabdrücken anstelle von Ausstechformen herstellen. Die Großeltern werden sie aufessen.

  • 1 Packung (2 Blätter) vorbereitete Plätzchenteigblätter
  • 8 Unzen (1/2 Behälter) vorbereitetes Zuckerguss
  • 1/4 Tasse besprüht Lebensmittelfarbe.
  • Nehmen Sie den Keksteig aus der Verpackung und legen Sie ihn auf ein Schneidebrett oder eine saubere, ebene Oberfläche.
  • Legen Sie die Kinderhand auf den Teig und fahren Sie mit einem Tafelmesser um Hand und Finger herum.
  • Entfernen Sie vorsichtig die ausgeschnittene Keks-"Hand" und achten Sie darauf, sie nicht zu zerreißen. (Wenn Sie möchten, können Sie auch ein kleines Loch in der Nähe der Basis der Handfläche stechen, um es mit einem dünnen Band als Ornament am Baum aufzuhängen. Schneiden Sie das Loch vor dem Backen.)
  • Legen Sie die Cookie-Hände mindestens einen Zentimeter auseinander auf ein Backblech und backen Sie gemäß den Packungsanweisungen.
  • Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Wenn gewünscht, Eiskekse mit einem vorbereiteten Zuckerguss und Streuseln hinzufügen.

Eierlikörriegel

Keksriegel sind ein Favorit für Kinder und diese Version enthält Eierlikör, der eine cremige Vanillepuddingschicht hinzufügt.

  • 1/2 Tasse Butter
  • 1/2 Tasse Zucker plus 1/4 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 5 Eigelb
  • 1 1/14 Tassen Schlagsahne
  • 1 Esslöffel Rum
  • 1/4 Teelöffel Muskatnuss
  • Ofen auf 350 ° F erhitzen.
  • Boden und Seiten einer quadratischen Backform mit Alufolie auslegen.
  • Mehl, Zucker und Butter vermischen. Auf den Boden der Folie drücken und 20 Minuten backen. Backofenhitze auf 300 Grad reduzieren.
  • Schlagen Sie Eigelb und 1/4 Tasse Zucker zusammen, bis sie dick und golden sind. Sahne, Aroma und 1/4 Teelöffel Muskatnuss gründlich mischen. Über die gebackene Schicht gießen.
  • Zurück in den Ofen und 50 Minuten backen.
  • Testen Sie den Pudding, indem Sie ein Messer in die Mitte einführen, wenn er sauber herauskommt, ist Pudding eingestellt.
  • Abkühlen lassen, dann mit zusätzlicher Muskatnuss bestreuen und Folie entfernen. In Riegel schneiden. Bis zum Servieren kühl stellen.

Deutsche Zuckerplätzchen

In Gold getauchte deutsche Zuckerkekse verleihen Ihrem Festtagstisch etwas Glanz.

  • 2 Tassen brauner Zucker
  • 1 Tasse weiche Butter
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 1 Esslöffel Orangenschale
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Weißmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Prise Salz.
  • Ofen auf 350ºF erhitzen.
  • Vanille, braunen Zucker, Orangenschale und Butter mischen. Eier hinzufügen und gut vermischen. Trockene Zutaten nach und nach hinzufügen. Auf einem ungefetteten Backblech 9-11 Minuten backen.

Dieser Artikel ist Teil von Mix It Up, einer redaktionellen Serie, die in Zusammenarbeit mit AOL's Kitchen Daily und Huffington Post erstellt wurde. Es widmet sich der Erleichterung des Lebens von Müttern durch Artikel, Videos und Diashows, die sich auf einfache und kreative Lösungen für alltägliche Herausforderungen konzentrieren. Von gesunden Rezepten bis hin zu aufregenden Ideen für einen ausgewogeneren Lebensstil – dieser Abschnitt soll eine Ressource für Mütter auf der ganzen Welt werden.


50 Lebkuchen-Leckereien

Im Bild oben im Uhrzeigersinn: Lebkuchen-Pudding (Nr. 33), Lebkuchen-Eierlikör (Nr. 14), Lebkuchen-Käsekuchen-Tarte (Nr. 26), Lebkuchen-Baklava-Bites (Nr. 28), Lebkuchen-Blondies (Nr. 21), Lebkuchen-Erdnuss-Krokant ( Nr. 45)

Im Bild oben im Uhrzeigersinn: Lebkuchen-Pudding (Nr. 33), Lebkuchen-Eierlikör (Nr. 14), Lebkuchen-Käsekuchen-Tarte (Nr. 26), Lebkuchen-Baklava-Bites (Nr. 28), Lebkuchen-Blondies (Nr. 21), Lebkuchen-Erdnuss-Krokant ( Nr. 45)

Lebkuchen Gewürz: Je 2 Esslöffel gemahlener Ingwer und Zimt, 2 Teelöffel gemahlener Piment, je 1/2 Teelöffel gemahlene Muskatnuss und fein gemahlenen Pfeffer und 1/4 Teelöffel gemahlene Nelken mischen. (Ergibt etwa 5 Esslöffel.)

1. Lebkuchen-Scones Pulsieren Sie 2 Tassen Allzweckmehl, 1/2 Tasse Mandelmehl, 3 Esslöffel Kristallzucker, 1 Esslöffel Lebkuchengewürz, 2 Teelöffel Backpulver und 1/2 Teelöffel Salz in einer Küchenmaschine. Puls in 1 Stange kalte Butter gewürfelt. Fügen Sie 3/4 Tasse Buttermilch und 1/2 Tasse gehackte getrocknete Aprikosen hinzu und pulsieren Sie, bis sie sich gerade vermischt haben. Auf einer bemehlten Oberfläche zu einer 8-Zoll-Runde tupfen, in 6 Keile schneiden und mit einer Mischung aus je 1 Esslöffel Melasse und Buttermilch bestreichen. Mit Turbinado-Zucker bestreuen. Auf einem mit Pergament ausgekleideten Backblech bei 425 Grad F goldbraun backen, etwa 15 Minuten.

2. Lebkuchen-Granola 1/3 Tasse Ahornsirup und geschmolzenes Kokosöl mit 1/4 Tasse braunem Zucker verquirlen. Rühren Sie 2 Tassen Haferflocken, je 1 Tasse gesüßte Kokosraspeln und zerkleinerte Haselnüsse, 1 Esslöffel Lebkuchengewürz und 1/2 Teelöffel koscheres Salz ein. Auf einem umrandeten Backblech verteilen und bei 325 Grad F backen, nach der Hälfte rühren, bis es geröstet ist, 35 bis 40 Minuten. Vollständig abkühlen. Rühren Sie jeweils 1/3 Tasse weiße Schokoladenstückchen und getrocknete Kirschen ein. (Ergibt ungefähr 5 Tassen.)

3. Mini-Lebkuchen-Bananen-Muffins 2 Tassen Mehl, 2 Teelöffel Lebkuchengewürz, 1 Teelöffel Backpulver, 1/2 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Backpulver verquirlen. In einer separaten Schüssel 2 Eier, 1 Stück geschmolzene Butter, 3/4 Tasse braunen Zucker, jeweils 1/2 Tasse Sauerrahm, Rosinen und zerdrückte reife Bananen und 1 Teelöffel Vanilleschnee in die Mehlmischung verquirlen. Auf 36 ausgekleidete Mini-Muffinförmchen verteilen und mit gehacktem kandiertem Ingwer bestreuen. Backen Sie bei 350 Grad F, 12 bis 15 Minuten.

4. Lebkuchen-Bananen-Pfannkuchen 1 1/2 Tassen Mehl, 3 Esslöffel Zucker, 2 Teelöffel Lebkuchengewürz, 1 1/2 Teelöffel Backpulver und je 1/4 Teelöffel Backpulver und Salz verquirlen. In einer separaten Schüssel 1 Tasse Milch mit 1 Ei, 1 zerdrückte reife Banane und 4 Esslöffel geschmolzene Butter unter die Mehlmischung schlagen. 1/4 Tasse in einer heißen Pfanne mit Butter goldbraun kochen. (Ergibt ungefähr 12.)

5. Lebkuchen French Toast Sticks Schneiden Sie 4 dicke Scheiben Challah-Brot in 1 1/2-Zoll-Sticks. 1 Tasse halb und halb, 2 Eier, 2 Esslöffel Zucker, je 1 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz und Vanille sowie eine Prise Salz verquirlen. Fügen Sie das Brot 30 Sekunden ein. Herausnehmen und in einer heißen Pfanne mit Butter etwa 5 Minuten braten, bis sie von allen Seiten gebräunt sind.

6. Bruleed Lebkuchen Grapefruit Kombinieren Sie 1 Esslöffel Turbinado-Zucker und 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz bestreuen Sie 2 halbierte Grapefruits. 2 bis 3 Minuten braten, bis der Zucker leicht gebräunt ist und sprudelt.

7. Lebkuchen-Kandierter Speck Legen Sie einen Rost auf jedes der 2 Backbleche und ordnen Sie 1/2 Pfund dicke Speckscheiben auf jedem Rost an. Backen Sie bei 375 Grad F, bis sie leicht gebräunt sind, 15 bis 20 Minuten. Mikrowelle 1/2 Tasse braunen Zucker mit 2 Teelöffel Wasser schmelzen, 1 Minute glatt rühren. Den Speck mit 2 Teelöffel Lebkuchengewürz und 1 Teelöffel scharfer Paprika bestreichen. 15 bis 20 Minuten backen, bis sie gebräunt und knusprig sind.

8. Lebkuchentoast Mischen Sie 2 Teelöffel Zucker mit 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz. 1 Scheibe heißen Buttertoast darüberstreuen.

9. Lebkuchen-Frischkäse Schlagen Sie 8 Unzen erweichten Frischkäse mit je 1/4 Tasse gehackten Walnüssen und getrockneten Preiselbeeren, 2 Esslöffeln Ahornsirup und gehacktem kristallisiertem Ingwer und 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz.

10. Lebkuchen-Dänen Machen Sie Lebkuchen-Frischkäse (Nr. 9), lassen Sie die Nüsse und Preiselbeeren mit 2 Eigelb mischen. 1 Blatt aufgetauten gefrorenen Blätterteig auf einer bemehlten Oberfläche zu einem 12-Zoll-Quadrat ausrollen und in 4 Quadrate schneiden. Jeweils mit 1/3 Tasse Lebkuchen-Frischkäse bestreichen. Falten Sie die Ecken in die Mitte, um den Pinsel mit geschlagenem Ei zu treffen. Mit Zucker bestreuen. Backen Sie bei 400 Grad F bis golden, 20 Minuten.

Einlegen und verteilen_ 50 Lebkuchen-Leckereien

Lebkuchen-Kaffee-Kuchen (Nr. 11)

Lebkuchen-Kaffee-Kuchen (Nr. 11)

11. Lebkuchen-Kaffee-Kuchen Schlagen Sie 1 1/4 Stäbchen weiche Butter und 1 Tasse Kristallzucker mit einem Mixer, bis sie leicht und flaumig sind, etwa 4 Minuten. 2 Eier und je 2 Teelöffel Melasse und Vanille unterrühren. In einer separaten Schüssel 2 Tassen Mehl mit 2 Teelöffel Lebkuchengewürz, 1 Teelöffel Backpulver und je 1/2 Teelöffel Backpulver und Salz portionsweise in die Buttermischung verquirlen, abwechselnd mit 1 Tasse Sauerrahm. Gießen Sie in eine gebutterte 9-Zoll-Springform. Mischen Sie 3/4 Tasse Mehl mit 2/3 Tasse dunkelbraunem Zucker, 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz und einer Prise Salz in 5 Esslöffeln kalter Butter. Über den Teig streuen. Backen Sie bei 350 Grad F bis goldbraun, 50 Minuten bis 1 Stunde. Cool.

12. Lebkuchen-Frucht-Smoothie Pürieren Sie 3/4 Tasse Mandelmilch, je 1/3 Tasse gefrorene Mango- und Ananaswürfel, 1/2 gefrorene Bananenscheiben, 2 Gingernaps und je 1 Teelöffel Melasse und Honig in einem Mixer.

13. Lebkuchen heiße Schokolade 2 Tassen Milch, 1/3 Tasse Zucker, 3 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver und je 1 Teelöffel Lebkuchengewürz und Melasse in einem Topf unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis sie dampfen. 2 Unzen gehackte halbsüße Schokolade einrühren, bis sie geschmolzen ist. (dient 2.)

14. Lebkuchen Eierlikör 6 Eigelb mit 2/3 Tasse Zucker in einer großen Schüssel glatt rühren. 3 Tassen Milch, 1 Tasse Sahne und 2 Teelöffel Lebkuchengewürz in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, bis sie dampfen, dabei gelegentlich umrühren. Die Hälfte der heißen Milch mit den Eiern verquirlen, dann die Mischung zurück in die Pfanne rühren. Weiter kochen, wischen, bis es eingedickt ist, 10 Minuten (nicht kochen). Kühlen. Nach Belieben Rum hinzufügen. Mit Melasse beträufelt servieren. (Für 6 bis 8 Personen).

15. Lebkuchen-Kürbis-Latte 3 EL Zucker, 2 EL Kürbispüree und je 1 TL Lebkuchengewürz und Vanille in einem Topf verquirlen. 2 1/4 Tassen Milch und 1/4 Tasse Espresso einrühren. Zum Kochen bringen. Mit Schlagsahne und mehr Lebkuchengewürz garniert servieren. (dient 2.)

16. Lebkuchensoda 2 Tassen Wasser, je 1/2 Tasse granulierter und dunkelbrauner Zucker, 1 Tasse frischer Ingwer in Scheiben, 1 Zimtstange, 12 Pimentbeeren und 3/4 Teelöffel schwarze Pfefferkörner sirupartig köcheln lassen, 25 Minuten. Abkühlen, dann abseihen. Mischen Sie für jedes Getränk 2 bis 4 Esslöffel Sirup mit 1 Tasse kaltem Selters in einem mit Eis gefüllten Glas. (Ergibt 1 1/4 Tassen Sirup.)

17. Lebkuchenlimonade Machen Sie den Sirup für Lebkuchensoda (Nr. 16). Mischen Sie für jedes Getränk 1/4 Tasse Sirup und Zitronensaft in einem mit Eis gefüllten Glas. Fügen Sie 1/2 Tasse kalten Selters hinzu.

18. Lebkuchen Manhattan Machen Sie den Sirup für Lebkuchen-Soda (Nr. 16). Mischen Sie 1/2 Tasse Roggenwhisky, 1/4 Tasse Sirup und 2 Esslöffel süßen Wermut in einem Cocktailshaker mit Eis. In 2 Martini-Gläser abseihen und ein paar Spritzer Orangenbitter dazugeben.

Einlegen und verteilen_ 50 Lebkuchen-Leckereien

Lebkuchen-Süßbrötchen (Nr. 19)

Lebkuchen-Süßbrötchen (Nr. 19)

19. Lebkuchen süße Brötchen Entrollen Sie einen gekühlten Pizzateig mit einer 11-Unzen-Röhre. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit je 2 EL Lebkuchengewürz und Zucker bestreuen. Wieder aufrollen und quer in 7 Stücke schneiden. In einer gebutterten 9-Zoll-Kuchenform anrichten. Backen Sie bei 350 Grad F bis golden, ungefähr 18 Minuten. 1/4 Tasse Puderzucker mit je 2 Teelöffeln Melasse verquirlen und Wasser über die warmen Brötchen träufeln.

20. Lebkuchen Palmiers 1 Lebkuchen, 1 Eigelb, 4 Esslöffel Butterwürfel, je 2 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver und Kristallzucker und 2 Teelöffel Lebkuchengewürz in einer Küchenmaschine zu einer glatten Paste auf einem aufgetauten gefrorenen Blätterteig verteilen. Falten Sie 2 gegenüberliegende Seiten, um sich in der Mitte zu treffen, wieder in die Mitte falten. Mit Turbinado-Zucker bestreuen. Quer in 1/2 cm breite Stücke schneiden. Auf einem mit Pergament ausgekleideten Backblech bei 425 Grad F goldbraun backen, 15 bis 18 Minuten.

21. Lebkuchen-Blondies 2 Stangen Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. 2 Tassen dunkelbraunen Zucker, 2 Eier und je 1 Esslöffel Lebkuchengewürz und Vanille einrühren. Rühren Sie 2 1/2 Tassen Mehl und 1/4 Teelöffel Backpulver und Salz ein. 1 Tasse gehackte Pekannüsse einrühren. In einer geölten, mit Folie ausgekleideten 9 x 13-Zoll-Auflaufform verteilen und bei 350 Grad F backen, bis ein in die Mitte eingesetzter Zahnstocher sauber herauskommt, 30 bis 35 Minuten. Cool.

22. Lebkuchen-Schokoladen-Toffee-Kekse 2 1/2 Tassen Mehl mit 2 Teelöffel Lebkuchengewürz und je 1 Teelöffel Backpulver und koscherem Salz verquirlen. 2 Stangen zimmerwarme Butter mit 1 1/4 Tassen dunkelbraunem Zucker und 1/2 Tasse Kristallzucker mit einem Mixer schaumig schlagen. 2 Eier und je 2 Teelöffel Vanille und Melasse unterrühren. Die Mehlmischung einrühren, dann 2 Tassen Schokoladenstückchen und 1/2 Tasse Toffee-Chips einrühren. In große Kugeln rollen (ca. 24). 2 cm auseinander auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen anordnen. Backen Sie bei 350 Grad F bis golden, 12 bis 15 Minuten. Cool.

23. Shortcut Gingersnap Cookies Schlagen Sie einen 16,5-Unzen-Röhren-Keksteig aus gekühltem Zucker mit 1/3 Tasse Melasse, 1/4 Tasse Mehl und 2 Teelöffel Lebkuchengewürz. Esslöffel (ca. 24) im Abstand von 2 Zoll auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche fallen lassen. Backen Sie bei 350 Grad F, bis sie gerade an den Rändern eingestellt sind, 16 bis 18 Minuten. Cool.

24. Lebkuchenkuchen Je 1 Tasse Melasse, Zucker und Pflanzenöl mit 2 Esslöffeln geriebenem, geschältem frischem Ingwer verquirlen. 2 Teelöffel Backpulver in 1 Tasse kochendem Wasser auflösen und zur Melassemischung hinzufügen. In einer separaten Schüssel 2 1/2 Tassen Mehl mit jeweils 1 Teelöffel Lebkuchengewürz und Salz verquirlen, in die Melassemischung rühren, dann 2 leicht geschlagene Eier einrühren. Gießen Sie in eine gebutterte 9 x 13-Zoll-Auflaufform. Backen Sie bei 350 Grad F, bis die Oberseite bei leichtem Drücken zurückspringt, etwa 40 Minuten. Cool.

25. Kaki- und Lebkuchen-Kleinigkeit Machen Sie Lebkuchenkuchen (Nr. 24) schneiden Sie ein Drittel in 1 1/2-Zoll-Stücke (6 Tassen). Mischen Sie 1/3 Tasse Ingwerkonserven mit 2 Esslöffeln heißem Wasser, werfen Sie es mit 3 gehackten reifen Kakis. Die Hälfte des gewürfelten Kuchens in eine Kleinigkeitsform geben, dann mit 1 Tasse zubereitetem Vanillepudding, 1/4 Teelöffel Lebkuchengewürz und der Hälfte der Kakis belegen. Mindestens 4 Stunden oder über Nacht kühl stellen. Mit Schlagsahne toppen.

26. Lebkuchen-Käsekuchen-Tarte Mischen Sie 1 1/2 Tassen fein gemahlene Mandelbiscotti, 5 Esslöffel geschmolzene Butter, 1 Esslöffel Kristallzucker und 1 Teelöffel Lebkuchengewürz. Drücken Sie in den Boden und die Seite einer 9-Zoll-Tarte-Pfanne. Backen Sie bei 400 Grad F bis golden, 10 bis 15 Minuten kühl. 8 Unzen Frischkäse mit 3/4 Tasse Spekulatius (Keksbutter) und 1 Teelöffel Lebkuchengewürz mit einem Mixer schaumig schlagen. In einer separaten Schüssel 1 1/2 Tassen Sahne mit 1/4 Tasse Puderzucker schlagen, bis sich steife Spitzen bilden, die sich in die Frischkäsemischung falten. In der Kruste verteilen und kühl stellen, bis sie fest ist. Mit mehr Lebkuchengewürz bestreuen.

27. Schokoladen-Lebkuchenmakronen 3 Eiweiß mit 1/2 Tasse Zucker, 2 Esslöffel ungesüßtem Kakaopulver, 2 Teelöffel Lebkuchengewürz, 1 Teelöffel Vanille und 1/8 Teelöffel Salz verquirlen. Falten Sie in einem 14-Unzen-Paket gesüßte Kokosraspeln. Esslöffel (ungefähr 30) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Backen Sie bei 325 Grad F, bis sie golden sind, 20 bis 25 Minuten. Cool.

28. Lebkuchen Baklava Bites Backen Sie 15 Mini-Phyllo-Becher, während das Etikett kühlt. Jeweils 1/4 Tasse fein gehackte Mandeln und Walnüsse in 2 EL Butter in einem Topf rösten. Je 2 Esslöffel Wasser und Honig, 1 Esslöffel Melasse, 1 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz und eine Prise Salz hinzufügen. Kochen Sie unter gelegentlichem Rühren, bis es leicht eingedickt ist, und geben Sie 5 Minuten Löffel in die Phyllo-Becher. Cool.

29. Cranberry-Lebkuchen-Schnellbrot Verquirlen Sie jeweils 1/2 Tasse Pflanzenöl und saure Sahne mit 1/4 Tasse Melasse und 2 Eiern. In einer separaten Schüssel 1 1/2 Tassen Mehl, 3/4 Tasse getrocknete Preiselbeeren, 1/2 Tasse Zucker, 1 Esslöffel Lebkuchengewürz, 1 Teelöffel Backpulver und je 1/4 Teelöffel Backpulver und Salz verquirlen. Die nassen Zutaten unter die trockenen Zutaten heben. Gießen Sie in eine gebutterte 9 x 5 Zoll große Kastenform. Backen Sie bei 350 Grad F, bis ein in die Mitte eingesetzter Zahnstocher sauber herauskommt, 55 Minuten. Cool.

30. Lebkuchen-Apfel-Chips Werfen Sie 6 gehackte, geschälte Golden Delicious-Äpfel mit 1/3 Tasse Kristallzucker und je 1 Esslöffel Mehl und Lebkuchengewürz in eine gebutterte 2-Liter-Auflaufform. Mischen Sie 1 1/4 Tassen Mehl mit je 3/4 Tasse Haferflocken und braunem Zucker und je 1/2 Teelöffel Salz und Lebkuchengewürz. In 2 Stangen zimmerwarme Butter einarbeiten, bis sie krümelig über den Äpfeln verteilt sind. Backen Sie bei 350 Grad F, bis sie gebräunt und sprudelnd sind, ungefähr 45 Minuten.

31. Mini-Lebkuchen-Kirschkuchen Mischen Sie 1 Tasse gemahlene Spekulatiuskekse (Biscoff) mit 4 Esslöffeln geschmolzener Butter und je 2 Teelöffel Lebkuchengewürz und Zucker. In den Boden und die Seiten von 6 gebutterten Muffinförmchen drücken. Backen Sie bei 350 Grad F bis zum Set, 10 Minuten kühl. 1 Tasse abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas, 1/3 Tasse Saft aus dem Glas, 1/4 Tasse Zucker, 2 Esslöffel Maisstärke und 1/8 Teelöffel Mandelextrakt in einem Topf köcheln lassen, bis sie dick sind, 5 Minuten in die Krusten löffeln. Cool.

32. Lebkuchen-Brot-Pudding 8 Croissants vierteln und mit 4 EL zerlassener Butter auf einem Backblech beträufeln. Toast bei 350 Grad F, 10 Minuten in eine gebutterte 3-Liter-Backform geben. 6 Eier, 4 Tassen halb und halb, 2/3 Tasse Zucker, 1 Esslöffel Lebkuchengewürz, 2 Teelöffel Vanille und 1/4 Teelöffel Salz verquirlen und über die Croissants gießen. 30 Minuten zugedeckt backen. Aufdecken und backen, bis sie goldbraun und fest sind, 15 Minuten. Cool.

33. Lebkuchenpudding 1/3 Tasse Kristallzucker, 2 Esslöffel Maisstärke, 2 Teelöffel Lebkuchengewürz und 1/4 Teelöffel Salz in einem Topf verquirlen. 2 1/4 Tassen Vollmilch und 3 Eigelb langsam einrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 15 Minuten kochen, bis sie eingedickt ist. Vom Herd nehmen und 3 Esslöffel Butter und je 1 Teelöffel Vanille und Melasse einrühren. Auf kleine Schüsseln verteilen. Kühlen. Mit Schlagsahne und zerstoßenen Ingwerplätzchen belegen.

34. Lebkuchen-Bananen-Parfaits Lebkuchenpudding (Nr. 33) in Gläser mit geschnittenen Bananen, Schlagsahne und zerdrückten Ingwerplätzchen schichten.

35. Lebkuchen-Reispudding Kombinieren Sie je 1 1/2 Tassen gekochten Reis und die Hälfte und die Hälfte in einem Topf bei mittlerer Hitze. Kochen Sie unter Rühren, bis es eingedickt ist, 20 Minuten. Rühren Sie 1/2 Tasse halb-und-halb, 1/3 Tasse Zucker, 1 geschlagenes Ei und je 1 Teelöffel Lebkuchengewürz und Vanille ein. Unter Rühren kochen, bis es warm ist (nicht kochen). Etwas abkühlen lassen. Kühlen.

36. Lebkuchen-Rosinen-Reispudding Lebkuchen-Reispudding (Nr. 35) zubereiten, 1 Teelöffel Orangenblütenwasser und 1/4 Teelöffel gemahlenen Kardamom mit der Vanille hinzufügen. Mit gehackten Pistazien und goldenen Rosinen belegen.

37. Lebkuchen S’mores Top 4 Ingwerplätzchen mit je 1 Marshmallow Top 4 weitere Kekse mit je 1 Schokoladenquadrat. Auf einem Backblech braten, bis die Marshmallows anfangen zu bräunen. Sandwich zusammen.

38. Lebkuchen-Apfelmus Kombinieren Sie je 1 Pfund gehackte geschälte Äpfel und Birnen, 1/2 Tasse Wasser, 1/4 Tasse hellbraunen Zucker, 1 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz und den Saft von 1/2 Zitrone in einem Topf bei mittlerer Hitze. Abdecken und köcheln lassen, bis sie weich und verdickt sind, etwa 20 Minuten. Pürieren bis glatt.

39. Lebkuchen-Zitronen-Crepes 4 mit Zitronenquark bestrichene Crpes mit zerlassener Butter bestreichen und mit Lebkuchengewürz bestreuen. In Keile falten. 2 EL Butter, 1 EL Zucker und 1 TL Lebkuchengewürz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Crpes zugeben und etwa 6 Minuten kochen lassen, dabei einmal wenden, bis sie leicht karamellisiert sind. Top mit Schlagsahne und mehr Lebkuchengewürz.

40. Lebkuchen-Rum-Eisbox-Kuchen 1 1/2 Tassen Sahne mit 1/4 Tasse Puderzucker mit einem Mixer schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. 2 Esslöffel dunklen Rum und 1 Teelöffel Vanille unterheben. Verteile 1 gehäuften Teelöffel auf jedem der 24 Ingwerplätzchen und drücke die Kekse an den Seiten zusammen, während du einen Klotz machst. Mit der restlichen Schlagsahne bedecken. Mindestens 6 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

41. Lebkuchen-Eisbechersirup 2/3 Tasse dunkelbraunen Zucker, 1/3 Tasse Melasse, 4 Esslöffel Butter, 2 Esslöffel Wasser und je 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt, Piment und Ingwer in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sie glatt sind. Leicht abkühlen. Auf Eis servieren.

42. Lebkuchen-Eiscreme Löffeln Sie 1/2 Tasse Spekulatius (Keksbutter) in kleinen Kugeln über 1 Pint weiches Ingwer- oder Ingwer-Melasse-Eis in einer großen Schüssel. 20 Minuten einfrieren, vorsichtig falten, um sich zu verbinden. Nieselregen 1/4 Tasse Karamellsauce und 2 Esslöffel Melasse über das Eis. Etwa 20 Minuten einfrieren. Ein- bis zweimal umrühren, dann erneut einfrieren, bis sie fest sind.

43. Lebkuchen-Trüffel Bringen Sie 1/3 Tasse Sahne und 2 Teelöffel Lebkuchengewürz in einem Topf zum Köcheln. Über 6 Unzen fein gehackte Milchschokolade gießen, 5 Minuten schmelzen lassen, dann glatt rühren. Kühlen, bis sie fest sind, etwa 6 Stunden. In 1 1/4-Zoll-Kugeln (ca. 12) rollen, in zerkleinerten Ingwerplätzchen rollen.

44. Lebkuchen Phyllo Beutel Machen Sie Lebkuchen-Trüffel (Nr. 43) einfrieren, bis sie fest sind, nachdem Sie die Lebkuchen eingerollt haben. 1 aufgetautes gefrorenes Phylloblatt großzügig mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zucker und Lebkuchengewürz bestreuen. Wiederholen Sie dies mit 2 weiteren Phyllo-Blättern, die Sie nach und nach stapeln. In 6 Quadrate schneiden und jeweils in eine Muffinform drücken. Fügen Sie jeweils 1 Trüffel hinzu und sammeln Sie die Phyllo zusammen, um den Trüffelpinsel mit geschmolzener Butter zu umschließen. Bei 400 Grad F goldbraun backen, 10 Minuten mit Puderzucker bestäuben.

45. Lebkuchen-Erdnuss-Krokant Bringen Sie 1 1/2 Tassen Zucker, 1 Tasse Wasser und 3/4 Tasse dunklen Maissirup in einem mittelgroßen Topf zum Kochen und rühren Sie gelegentlich um. Kochen, bis ein Süßigkeitsthermometer 260 Grad F anzeigt. Rühren Sie 2 Tassen gesalzene Erdnüsse und 1 Esslöffel Butter ein. Unter ständigem Rühren weiterkochen, bis das Thermometer 300 Grad F anzeigt. Rühren Sie jeweils 2 Teelöffel Backpulver und Lebkuchengewürz ein. Auf ein mit Butter bestrichenes Backblech gießen und gleichmäßig verteilen. Vollständig abkühlen lassen, dann in Stücke brechen.

46. ​​Lebkuchen weiße Schokoladenrinde Hacken Sie 1 Pfund weiße Schokolade bis auf 1 Tasse in der Mikrowelle und rühren Sie alle 30 Sekunden um. Rühren Sie die restliche 1 Tasse Schokolade ein, bis sie geschmolzen ist. In einer dünnen Schicht auf einem mit Folie ausgelegten Backblech verteilen, mit der glänzenden Seite nach oben mit 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz und 1/2 Tasse getrockneten Preiselbeeren bestreuen. Set in Stücke brechen lassen.

47. Lebkuchen-Speck gewürzte Nüsse 1 Eiweiß mit je 2 EL braunem Zucker und Ahornsirup, je 2 TL Lebkuchengewürz und Chilipulver sowie 1 TL koscherem Salz verquirlen. Fügen Sie 2 Tassen ungesalzene gemischte Nüsse und 4 Scheiben gehackten gekochten Speck hinzu. Auf einem Backblech mit Rand bei 325 Grad F backen, zweimal umrühren, bis es trocken und golden ist, etwa 30 Minuten.


Rezeptzusammenfassung

  • Kekse:
  • 11 ¼ Unzen Allzweckmehl (ca. 2 1/2 Tassen)
  • 1 Esslöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • ¼ Teelöffel gemahlener Zimt
  • ¼ Teelöffel Salz
  • ¾ Tasse verpackter dunkelbrauner Zucker
  • ½ Tasse Butter, weich
  • ¼ Tasse goldener Zuckerrohrsirup (wie Lyle's Golden Syrup)
  • 2 Esslöffel Melasse
  • 1 großes Ei
  • Glasur:
  • ½ Tasse Puderzucker
  • 2 Teelöffel 2% fettreduzierte Milch

Um Kekse zuzubereiten, wiegen oder löffeln Sie das Mehl leicht in trockene Messbecher mit einem Messer. Mehl, Ingwer, Backpulver, Zimt und Salz mischen und die Mischung mit einem Schneebesen gut verrühren.

Braunen Zucker und Butter in eine Schüssel geben. Schlagen Sie mit einem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit 2 Minuten oder bis sie leicht und flauschig sind. Fügen Sie Rohrsirup, Melasse und Ei hinzu, schlagen Sie 1 Minute oder bis alles gut vermischt ist. Fügen Sie Mehlmischung hinzu und schlagen Sie auf niedriger Geschwindigkeit 1 Minute oder bis gerade kombiniert. Drücken Sie die Mischung vorsichtig in eine Scheibe und wickeln Sie sie in Plastikfolie ein. 30 Minuten kalt stellen.

Teig halbieren. Rollen Sie jede Teigportion auf einer leicht bemehlten Oberfläche zu einer Dicke von 1/8 Zoll aus, die mit 5-Zoll-Ausstechern geschnitten wird, um 26 Kekse zu formen. (Bei Bedarf die Reste neu aufrollen.) Die Kekse 1 Zoll auseinander auf ein mit Pergamentpapier bedecktes Backblech legen. Backen Sie bei 350 ° für 8 Minuten oder bis sie leicht gebräunt sind. Auf dem Backblech 5 Minuten abkühlen lassen. Kekse vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Glasur Puderzucker und Milch mischen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Zuckerguss in eine kleine Plastiktüte mit Reißverschluss geben. Schneiden Sie ein kleines Loch aus einer Ecke der Tasche. Nach Belieben Zuckerguss auf die Kekse spritzen.


Lebkuchenmann Kekse

In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Ingwer, Backpulver, Zimt, Nelken und Salz beiseite rühren.

In einer Rührschüssel die Butter mit dem elektrischen Mixer bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit 30 Sekunden lang schlagen. Fügen Sie braunen Zucker und Melasse hinzu, schlagen Sie, bis kombiniert. Fügen Sie Essig hinzu und schlagen Sie gut. Fügen Sie Mehlmischung hinzu, schlagen Sie bei niedriger Geschwindigkeit, bis sie gerade kombiniert ist. Teilen Sie den Teig in 4 gleiche Teile. Den Teig abdecken und 2 Stunden kalt stellen oder bis er leicht zu handhaben ist.

Auf einer gut bemehlten Oberfläche jeweils ein Viertel des Teigs auf 1/4 Zoll Dicke ausrollen. Mit einem 3-1/2- bis 4-Zoll-Lebkuchenmann-Ausstecher in Formen schneiden (ist notwendig, den Ausstecher zwischen den Schnitten in Mehl tauchen, um ein Ankleben zu verhindern). Übertragen Sie die Ausschnitte mit einem breiten Spatel auf leicht gefettete Backbleche oder mit Pergamentpapier ausgekleidete Backbleche und platzieren Sie die Ausschnitte 5 cm voneinander entfernt. Mit dem restlichen Teig wiederholen.

Backen Sie in einem 375 Grad F Ofen für 6 bis 8 Minuten oder bis die Ränder bei leichter Berührung fest sind. 1 Minute auf dem Backblech abkühlen lassen. Die Kekse herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Nach Belieben mit Puderzuckerglasur oder Royal Icing, farbigem Zucker und dekorativen Bonbons dekorieren oder mit Puderzucker bestreuen. Macht ungefähr 30 Kekse.

Machen Sie im noch warmen Zustand ein kleines Loch in die Oberseite des Kekses, damit ein Satinband als Ornament verwendet werden kann.


Schokoladen-Lebkuchenmänner

Aber wir haben es getan, weil es die beste Zeit war, die für uns funktionierte, also mussten wir nicht bis zum neuen Jahr warten. & 160 Ich baue ein Büro / einen Bastelraum in unser Esszimmer, da wir diesen Raum selten benutzen und es ist? einige erstklassige Immobilien.  Wir waren also neben dem ganzen Weihnachtsgeschäft wahnsinnig beschäftigt.  Aber ich bin wirklich aufgeregt!  Ich werde hier bald ein paar Bilder veröffentlichen.

So…Christmas baking has not been happening around here.  As soon as we got most of the house put back together I knew I needed to get my bake on.  The first thing I made were these DELICIOUS Chocolate Gingerbread Men.  I have been wanting to try a chocolate gingerbread recipe since last year seeing as how I have an addiction to gingerbread this time of year…and you can never have enough chocolate.  And, I have to say…I really enjoyed these…maybe a little too much…!!

I used a recipe I found from Ghirardelli.

Chocolate Gingerbread Men

Recipe from Ghirardelli.com

Zutaten:

2 ounces Semi-Sweet Baking Bar

1/2 cup Unsweetened Cocoa

3 Tassen Allzweckmehl

1 teaspoon baking soda

1/4 teaspoon salt

3/4 cup unsalted butter, at room temperature

1/2 cup firmly packed dark brown sugar

1/2 cup granulated white sugar

2 tablespoons ground ginger

2 Esslöffel gemahlener Zimt

1/2 Teelöffel gemahlene Nelken

1/4 teaspoon ground nutmeg

1/4 Tasse Melasse

1 großes Ei

In a large bowl, sift together the flour, cocoa, baking soda, and salt. Beiseite legen. In a large bowl with an electric mixer on medium speed, beat the butter, brown sugar, white sugar, ginger, cinnamon, cloves, and nutmeg until the mixture is light and fluffy, about 2 minutes. Add the molasses, egg, and melted chocolate and continue beating on medium speed for an additional 2 minutes. On low speed, slowly add the dry ingredients and mix just until combined. Transfer the dough to a flat surface and flatten into a disk. Cover with plastic wrap and chill in the refrigerator for at least hour, or up to 5 days.

Den Ofen auf 350 °F vorheizen. Line two cookie sheets with parchment paper. Divide the chilled dough into four equal quarters, leaving three quarters in the refrigerator. Lightly flour a flat work surface and roll out one piece of dough to a thickness of about 1/8 inch. Using a small (2 to 2 1/2 –inch) gingerbread man or woman cookie cutter, cut out as many cookies as possible. Place the cookies on the prepared cookie sheets, about 1 inch apart. Gather all the dough scraps into a ball and place in the refrigerator. Take out another quarter of the dough, and continue rolling out the dough and cutting cookies until all the dough has been used. Bake the cookies for 8 to 10 minutes until slightly raised. Using a spatula, remove the cookies from the cookie sheets, transferring to a wire rack to cool.

These cookies are so full of flavor and I like how they had just a nice amount of softness and chewiness to them.  No need to add a lot of extra frosting to them.  Just a few buttons to dress him up a bit should do the trick.  Plus…it is a lot faster that way.

Take these to your next holiday party or gobble them up with a tall glass of cold milk.

And can you even believe that there are only 6 more sleeps till Christmas? I have a few last minute items to finish up this week and then should be ready to celebrate!  I LOVE this time of year!  Now we just need it to snow!

JOIN OUR NEWSLETTER

Would you like more Recipes, DIY, Printables and Organization Ideas?

Subscribing to the newsletter will enable us to periodically send you creative content exclusively for Idea Room subscribers.

*View our Privacy Policy Hier.

Erfolg! Now check your email to confirm your subscription. Once confirmed, the e-book link will be sent to you in a few minutes.

Amy Huntley is the owner/author of The Idea Room. A mother of five, who enjoys sharing her love of all things creative in hopes of inspiring other women and families. Never miss a creative idea that she shares by connecting with her here, or read more of her posts.

Kommentare

Oh mein! Danke für das Rezept! I can’t wait to try this and I have been looking for the “perfect” gingerbread recipe.

By the way, I once again gave away monogrammed soap bottles from you blog last year. It was a huge hit last year with our family members, friends, and my son’s teachers. I gave away more this year to our daughter’s teachers and my son’s new teacher this year and they LOVED them! They kept raving about how neat the bottles were and couldn’t believe that I made them! Thank you for the tips.

I am so glad to hear that. They are so easy to make but make a great and practical gift. So glad your friends and everyone loved them :) I am also glad you took the time to come here and let me know! Have a great holiday season!

Yum. These look amazing. Can’t wait to try.

Thanks Carol! I hope you can make them and enjoy them too! Thanks for the comment.

What a great recipe….these images are so gorgeous! Happy Holidays.

These look delish! Could you use semi-sweet chocolate chips instead of the baking bar? That’s all I have and I want to save a trip to the store.

I’m making these right now! they look delicious and like the perfect cookie to leave for santa. they are chilling in the fridge– but i’m worried that i made them wrong. my dough is REALLY dry. i hope that after they chill, i will be able to cut out shapes… cross your fingers for me :)

Made these. Great flavor.
Dough was a little crumbly and took patience to roll out.


Easy Ways to Dress Up Your Christmas Cookie Recipes

Written by Julia Halewicz

One look at that greasy, crusted-over Christmas cookie recipe and you know it's time to shake things up. With a few small tweaks, you can add some major wow-factor to your dessert presentation without changing too much about some of your favorite Christmas recipes. Choose an icy color palate like mint green and pale blue to dress up your sugar cookies, or pile cookies into a Christmas tree shape for some added wonder on your holiday table. You also can get kids baking with a recipe that calls for using kids' hand prints instead of cookie cutters. A little change in tradition will keep your guests wanting more.

Here are some ways to ramp up your Christmas cookie recipes:

Scandinavian Christmas Cookie Tree

A tower of cookies shaped like a Christmas tree will delight old and young guests alike. Take your favorite Christmas cookie recipe and make an easy change: Instead of one-sized cookie, make three different sizes. Stack them from largest to smallest for a tree-shaped presentation.

  • 2 Tassen Zucker
  • 4 Tassen Allzweckmehl
  • 1 cup (2 sticks) unsalted butter
  • 1 Tasse Schlagsahne
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 2 teaspoons baking powder
  • Heat oven to 425ºF.
  • In a mixing bowl, cream butter and sugar add vanilla, eggs and cream.
  • Sift in dry ingredients to creamed mixture mix well.
  • Chill dough for 2 hours. On a floured surface, roll out dough.
  • Cut out stars using 3 different sizes of stars (we used 5″, 4″ and 3 1/2″).
  • Using a plastic straw, poke a hole in the center of each cookie.
  • Bake on ungreased cookie sheet for 6 minutes.
  • Let cookies sit for 24 hours. Decorate with icing.
  • Let sit for another 4 to 8 hours.
  • Using a wooden dowel, place one of the large cookies through the dowel and start stacking. Using the large cookies first, spiral them so the points do not align. Continue to stack largest to smallest.

Making sugar cookies is a no-brainer during the holidays, but a little change in your icing colors can transform your recipe from ordinary to extraordinary. Using icy pastels like mint green and baby blue is a refreshing spin on the classic treat. You can match blue crystals to the icing, decorate with clear crystals, or crush peppermint candy canes for a little contrast. The result is elegant and delicious.

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 teaspoon baking powder
  • 1/2 teaspoon salt
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 teaspoon nutmeg
  • 1/2 Tasse Verkürzung
  • 1 cup granulated sugar
  • 1 egg + 1 egg yolk (reserve egg white)
  • 1/2 Tasse Sauerrahm
  • 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Zitronenextrakt
  • Sift together flour, baking powder, salt, baking soda and nutmeg set aside.
  • Cream shortening and add sugar gradually. Add egg and egg yolk to creamed mixture and beat until fluffy.
  • Combine sour cream, vanilla and lemon extract. Add to creamed mixture. Add dry ingredients that had been set aside.
  • Chill for 1/2 hour.
  • Roll out onto slightly floured board.
  • Cut with cookie cutter. Brush with unbeaten egg white and sprinkle with sugar.
  • Bake at 400ºF for 8 minutes (depending on thickness of cookies).
  • Cool and ice with frosting.

Peppermint Twirls

For another twist on the classic sugar cookie, create a pinwheel effect with peppermint flavoring.

  • 1 Tasse Butter
  • 1/3 cup powdered sugar
  • 1 teaspoon vanilla extract
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Mehl
  • 1/2 teaspoon peppermint extract
  • 1/4 teaspoon red food coloring
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 2 cups chopped peppermint candies.
  • Heat oven to 350ºF.
  • Beat together butter, powdered sugar and vanilla. Add eggs. Add flour.
  • Teig halbieren. Add peppermint flavoring and red food coloring to one half.
  • Divide each segment of dough in half so you have two red doughs and two plain.
  • Using a rolling pin on a lightly floured surface, roll out each piece of dough into an oval. Place a red rope and a plain rope on top of one another.
  • Starting at one side of the oval, roll dough together so it forms a long pinwheel. Repeat with other two sections of dough.
  • Using a knife dipped in flour, cut dough into slices, forming circles.
  • Roll edges of circles in chopped peppermint candy pieces.
  • Place on greased cookie sheet.
  • Bake about 10 minutes.

Sleigh Ride Cookies

These no-cook cookies are an adorable way to serve up some Christmas cheer. Use them as a centerpiece on the table next to a gingerbread house—if the kids can resist them!

  • 2 red string licorice sticks
  • 1 graham cracker
  • 2 candy canes
  • 20 pieces of small candies, such as jelly beans
  • 2 tablespoons white icing
  • Toy dog figurine
  • Ice the length of the two candy canes and place a large graham cracker on both to make sleigh bottom and let dry to harden.
  • Add icing to sides of sleigh let harden.
  • Place icing on sleigh and pile candy assortment on top of sleigh.
  • Tie licorice to look like ropes from sleigh onto toy dog. Add cotton candy snow around sleigh.

Little Hands Christmas Cookies

Tracings of your kids' hands always pull at the heart strings. Share the joy by making cookies using their hand prints instead of cookie cutters. Grandparents will eat them up.

  • 1 package (2 sheets) prepared cookie dough sheets
  • 8 ounces (1/2 container) prepared frosting
  • 1/4 cup sprinkles food coloring.
  • Remove cookie dough from the package and place on cutting board or clean flat surface.
  • Position child's hand on the dough and trace around hand and fingers with a table knife.
  • Gently remove the cut-out cookie "hand," being careful not to tear it. (If desired, you may also wish to poke a small hole near the base of the palm for hanging as an ornament on the tree with a thin ribbon. Cut the hole before baking.)
  • Place cookie hands on a cookie sheet at least an inch apart and bake according to package directions.
  • Allow to cool on a baking rack.
  • If desired, ice cookies using a prepared frosting, and add sprinkles.

Eggnog Bars

Cookie bars are a favorite for kids and this version incorporates eggnog, which adds a creamy custard layer.

  • 1/2 cup butter
  • 1/2 cup sugar plus 1/4 cup sugar
  • 1 Tasse Mehl
  • 5 Eigelb
  • 1 1/14 cups whipping cream
  • 1 tablespoon rum
  • 1/4 Teelöffel Muskatnuss
  • Heat oven to 350ºF.
  • Line bottom and sides of a square baking pan with foil.
  • Mix together flour, sugar and butter. Press into bottom of foil and bake for 20 minutes. Reduce oven heat to 300 degrees.
  • Beat together egg yolks and 1/4 cup sugar until thick and golden. Add cream, flavoring, and 1/4 teaspoon nutmeg mix thoroughly. Pour over baked layer.
  • Return to oven and bake for 50 minutes.
  • Test custard by inserting a knife in the center if it comes out clean, custard is set.
  • Let cool, then sprinkle with additional nutmeg and remove foil. In Riegel schneiden. Bis zum Servieren kühl stellen.

German Sugar Cookies

Gold-dipped German sugar cookies add some sparkle to your holiday table.

  • 2 Tassen brauner Zucker
  • 1 Tasse weiche Butter
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 1 tablespoon orange zest
  • 2 Eier
  • 2 cups white flour
  • 1 teaspoon baking powder
  • 1 teaspoon baking soda
  • Pinch of salt.
  • Heat oven to 350ºF.
  • Mix vanilla, brown sugar, orange zest and butter together. Add eggs and blend well. Gradually add dry ingredients. Bake on an ungreased cookie sheet for 9-11 minutes.

This article is part of Mix It Up, an editorial series created in collaboration with AOL's Kitchen Daily and Huffington Post. It is dedicated to making the lives of mothers easier through articles, videos and slideshows focused on simple and creative solutions to everyday challenges. From healthy recipes to exciting ideas for a more balanced lifestyle, this section aims to become a resource for moms everywhere.


Easy Ways to Dress Up Your Christmas Cookie Recipes

Written by Julia Halewicz

One look at that greasy, crusted-over Christmas cookie recipe and you know it's time to shake things up. With a few small tweaks, you can add some major wow-factor to your dessert presentation without changing too much about some of your favorite Christmas recipes. Choose an icy color palate like mint green and pale blue to dress up your sugar cookies, or pile cookies into a Christmas tree shape for some added wonder on your holiday table. You also can get kids baking with a recipe that calls for using kids' hand prints instead of cookie cutters. A little change in tradition will keep your guests wanting more.

Here are some ways to ramp up your Christmas cookie recipes:

Scandinavian Christmas Cookie Tree

A tower of cookies shaped like a Christmas tree will delight old and young guests alike. Take your favorite Christmas cookie recipe and make an easy change: Instead of one-sized cookie, make three different sizes. Stack them from largest to smallest for a tree-shaped presentation.

  • 2 Tassen Zucker
  • 4 Tassen Allzweckmehl
  • 1 cup (2 sticks) unsalted butter
  • 1 Tasse Schlagsahne
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 2 teaspoons baking powder
  • Heat oven to 425ºF.
  • In a mixing bowl, cream butter and sugar add vanilla, eggs and cream.
  • Sift in dry ingredients to creamed mixture mix well.
  • Chill dough for 2 hours. On a floured surface, roll out dough.
  • Cut out stars using 3 different sizes of stars (we used 5″, 4″ and 3 1/2″).
  • Using a plastic straw, poke a hole in the center of each cookie.
  • Bake on ungreased cookie sheet for 6 minutes.
  • Let cookies sit for 24 hours. Decorate with icing.
  • Let sit for another 4 to 8 hours.
  • Using a wooden dowel, place one of the large cookies through the dowel and start stacking. Using the large cookies first, spiral them so the points do not align. Continue to stack largest to smallest.

Making sugar cookies is a no-brainer during the holidays, but a little change in your icing colors can transform your recipe from ordinary to extraordinary. Using icy pastels like mint green and baby blue is a refreshing spin on the classic treat. You can match blue crystals to the icing, decorate with clear crystals, or crush peppermint candy canes for a little contrast. The result is elegant and delicious.

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 teaspoon baking powder
  • 1/2 teaspoon salt
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 teaspoon nutmeg
  • 1/2 Tasse Verkürzung
  • 1 cup granulated sugar
  • 1 egg + 1 egg yolk (reserve egg white)
  • 1/2 Tasse Sauerrahm
  • 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Zitronenextrakt
  • Sift together flour, baking powder, salt, baking soda and nutmeg set aside.
  • Cream shortening and add sugar gradually. Add egg and egg yolk to creamed mixture and beat until fluffy.
  • Combine sour cream, vanilla and lemon extract. Add to creamed mixture. Add dry ingredients that had been set aside.
  • Chill for 1/2 hour.
  • Roll out onto slightly floured board.
  • Cut with cookie cutter. Brush with unbeaten egg white and sprinkle with sugar.
  • Bake at 400ºF for 8 minutes (depending on thickness of cookies).
  • Cool and ice with frosting.

Peppermint Twirls

For another twist on the classic sugar cookie, create a pinwheel effect with peppermint flavoring.

  • 1 Tasse Butter
  • 1/3 cup powdered sugar
  • 1 teaspoon vanilla extract
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Mehl
  • 1/2 teaspoon peppermint extract
  • 1/4 teaspoon red food coloring
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 2 cups chopped peppermint candies.
  • Heat oven to 350ºF.
  • Beat together butter, powdered sugar and vanilla. Add eggs. Add flour.
  • Teig halbieren. Add peppermint flavoring and red food coloring to one half.
  • Divide each segment of dough in half so you have two red doughs and two plain.
  • Using a rolling pin on a lightly floured surface, roll out each piece of dough into an oval. Place a red rope and a plain rope on top of one another.
  • Starting at one side of the oval, roll dough together so it forms a long pinwheel. Repeat with other two sections of dough.
  • Using a knife dipped in flour, cut dough into slices, forming circles.
  • Roll edges of circles in chopped peppermint candy pieces.
  • Place on greased cookie sheet.
  • Bake about 10 minutes.

Sleigh Ride Cookies

These no-cook cookies are an adorable way to serve up some Christmas cheer. Use them as a centerpiece on the table next to a gingerbread house—if the kids can resist them!

  • 2 red string licorice sticks
  • 1 graham cracker
  • 2 candy canes
  • 20 pieces of small candies, such as jelly beans
  • 2 tablespoons white icing
  • Toy dog figurine
  • Ice the length of the two candy canes and place a large graham cracker on both to make sleigh bottom and let dry to harden.
  • Add icing to sides of sleigh let harden.
  • Place icing on sleigh and pile candy assortment on top of sleigh.
  • Tie licorice to look like ropes from sleigh onto toy dog. Add cotton candy snow around sleigh.

Little Hands Christmas Cookies

Tracings of your kids' hands always pull at the heart strings. Share the joy by making cookies using their hand prints instead of cookie cutters. Grandparents will eat them up.

  • 1 package (2 sheets) prepared cookie dough sheets
  • 8 ounces (1/2 container) prepared frosting
  • 1/4 cup sprinkles food coloring.
  • Remove cookie dough from the package and place on cutting board or clean flat surface.
  • Position child's hand on the dough and trace around hand and fingers with a table knife.
  • Gently remove the cut-out cookie "hand," being careful not to tear it. (If desired, you may also wish to poke a small hole near the base of the palm for hanging as an ornament on the tree with a thin ribbon. Cut the hole before baking.)
  • Place cookie hands on a cookie sheet at least an inch apart and bake according to package directions.
  • Allow to cool on a baking rack.
  • If desired, ice cookies using a prepared frosting, and add sprinkles.

Eggnog Bars

Cookie bars are a favorite for kids and this version incorporates eggnog, which adds a creamy custard layer.

  • 1/2 cup butter
  • 1/2 cup sugar plus 1/4 cup sugar
  • 1 Tasse Mehl
  • 5 Eigelb
  • 1 1/14 cups whipping cream
  • 1 tablespoon rum
  • 1/4 Teelöffel Muskatnuss
  • Heat oven to 350ºF.
  • Line bottom and sides of a square baking pan with foil.
  • Mix together flour, sugar and butter. Press into bottom of foil and bake for 20 minutes. Reduce oven heat to 300 degrees.
  • Beat together egg yolks and 1/4 cup sugar until thick and golden. Add cream, flavoring, and 1/4 teaspoon nutmeg mix thoroughly. Pour over baked layer.
  • Return to oven and bake for 50 minutes.
  • Test custard by inserting a knife in the center if it comes out clean, custard is set.
  • Let cool, then sprinkle with additional nutmeg and remove foil. In Riegel schneiden. Bis zum Servieren kühl stellen.

German Sugar Cookies

Gold-dipped German sugar cookies add some sparkle to your holiday table.

  • 2 Tassen brauner Zucker
  • 1 Tasse weiche Butter
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 1 tablespoon orange zest
  • 2 Eier
  • 2 cups white flour
  • 1 teaspoon baking powder
  • 1 teaspoon baking soda
  • Pinch of salt.
  • Heat oven to 350ºF.
  • Mix vanilla, brown sugar, orange zest and butter together. Add eggs and blend well. Gradually add dry ingredients. Bake on an ungreased cookie sheet for 9-11 minutes.

This article is part of Mix It Up, an editorial series created in collaboration with AOL's Kitchen Daily and Huffington Post. It is dedicated to making the lives of mothers easier through articles, videos and slideshows focused on simple and creative solutions to everyday challenges. From healthy recipes to exciting ideas for a more balanced lifestyle, this section aims to become a resource for moms everywhere.


Why Cheesecake Is the Perfect Christmas Dessert

At Christmas time, there are cookies galore, but true dessert lovers still crave something more substantial after a festive meal. Pie can seem pass é post-Thanksgiving, and while snowy Christmas Coconut Cake is a great option, it’s a little bit labor-intensive and is best made no more than three days ahead, if that. Homemade truffles are wonderful, but still seem a little snacky compared to a true dessert course. Cue cheesecake—it can be made up to half a year ahead and frozen in the interim (although you’d probably prefer not to plan ganz that far in advance), and it’s eminently adaptable to holiday flavors, making it a perfect Christmas (or Hanukkah!) dessert.

Cheesecake is also, of course, delicious: sweet and tangy, rich and creamy, fluffy and smooth. There are lots of different styles to suit you, including super easy no-bake options. It’s perfect plain, but its simplicity can serve as a sort of blank canvas for your holiday decorating ideas, if you enjoy expressing your inner Martha Stewart. And no matter what kind you make, if you’re too full to eat more than a tiny sliver after dinner, cheesecake keeps like a champ in the fridge for about a week, assuming it lasts that long.

KitchenAid Queen of Hearts Collection, $49.99-$399.99 at Walmart

Browse the 100th anniversary limited-edition KitchenAid Queen of Hearts collection, including the iconic stand mixer, of course.

First Things First: What Kind of Cheesecake Should You Make?

You’ve no doubt heard of New York style cheesecake, but maybe you’re not sure how it’s different from regular cheesecake. And what about no-bake? Or cotton cheesecake? We’ve covered the most noteworthy types of cheesecake to choose from.

Now How Do You Make It More Festive?

No matter which kind of cheesecake you choose, there are lots of easy ways to make even a basic recipe a bit more glitzy and holiday-appropriate, or to change the flavor profile so it’s more wintry.

Finesse the Filling

Add seasonal flavor in the form of extracts peppermint is the obvious choice to sub in for the usual vanilla extract. Straight-up eggnog makes another great wintertime addition to cheesecake. For very merry flavor und appearance, you could swirl a homemade cranberry sauce throughout the filling, or if you’re not averse to more texture, mix in crushed candy canes or even brandy-soaked fruit. Conversely, if you want a super-smooth and classically flavored cake with a bit more visual pop, use a little food coloring to give it holiday cheer.

Change Up the Crust

Swap out the usual graham cracker or vanilla wafer crumbs in the crust for crushed gingersnaps, Biscoff cookies, sugar cookies, Oreos, shortbread, or snickerdoodles. A peanut butter cookie crust would be great for a chocolate cheesecake. If you’re making a no-bake cheesecake, you can opt for more delicate cookies like coconut macaroons or ladyfingers—which also happen to be good choices if you’re celebrating Hanukkah and keeping kosher. Pulverized nuts like almonds, pecans, and pistachios make great crunchy bottom layers if you’re gluten-free. If not, and you want something chewier, try gingerbread or brownies.

Decorate for Christmas (or Hanukkah, or Winter in General)

This is where you can Ja wirklich get creative, whether you want to transform the entire cake or just add a little sophisticated touch of holiday flair. You can do something as low-key as placing a few artfully arranged holly sprigs on top (à la Christmas pudding), scattering some crushed pistachios and dried cranberries around the perimeter, or get way more elaborate. There are lots of great ideas below, but if you get a bit antsy when it comes to making things perfect and pretty, you could just embrace the ugly Christmas sweater aesthetic (à la this Ugly Sweater Cake) and arrange all sorts of cookies and candy on top of your cheesecake, the brighter the better. Think rows of gumdrops and teddy bear graham crackers and candy canes and those red-and-white-striped Hershey kisses and…well, you get the idea. If you’re celebrating Hanukkah and aren’t up for frying dessert, you can still take inspiration from sufganiyot: make a New York style cheesecake with a doughnut crust and fruit jam topping. Or make a chocolate cheesecake, cover the entire thing with edible gold luster spray, and say it’s a giant piece of gelt!

Honestly, your options are almost limitless, but check out these holiday cheesecake recipes for more inspiration.

If you can’t choose between red and green, divide the filling and mix each color into separate portions, then swirl ’em together use a few more drops for more intense shades, and feel free to use whatever crust you like. (If you go with a Japanese cheesecake, you can tint it green—maybe even with matcha—and bake it in a Bundt pan for an edible Christmas wreath! Unfortunately, that won’t generally work so well for other styles, although they they tun exist.) Get the Christmas Swirl Cheesecake recipe.

Cheesecake bars require careful cutting if you want perfect squares—while it might seem obvious and/or too fastidious, you can literally use a ruler to measure them out and lightly score where-to-cut marks with a small paring knife before breaking out the big blade (running said blade under hot water for a few seconds also helps with clean, even slices). As for decorating them, just use icing, melted chocolate, or candy melts to pipe a couple lines (one horizontal, one vertical) and a little bow on each, and voila, they’re miniature gift boxes to present to your guests! Christmas sprinkles optional. Get the Red Velvet Cheesecake Bars recipe.

Gingerbread is a classic Christmas flavor—and this cheesecake incorporates it in the crust, in gingerbread swirls throughout the filling, and in the topping too. Gingerbread men make adorable decorations that add even more festive flavor. Get the Gingerbread Cheesecake recipe.

Of course, candy canes are another iconic Christmas taste sensation, and make an equally perfect addition to cheesecake. Even if you skip the food coloring swirl, peppermint extract brings a tingle to the filling, and crushed candy canes look great against the shiny chocolate ganache glaze. Get the Candy Cane Cheesecake.

This cheesecake uses sugar cookies for the crust, and amps up that flavor with a cookie-flavored creamer in the filling and lush top layer. Feel free to get as creative as you like with the decorations, or keep it simple and sleek. Get the Sugar Cookie Cheesecake recipe.

A spill of sparkling sugared cranberries is elegant on any cheesecake, but this no-bake option is especially easy, and brings bright citrus to the mix with orange zest and juice in the filling. Get the No-Bake Sparkling Cranberry Orange Cheesecake recipe.

This cheesecake brings a tropical twist with coconut cream and coconut rum. Shredded coconut on top stands in for fluffy drifts of snow (but you could try grated white chocolate for a similar effect). Take the winter wonderland look to the next level by adding some edible pine trees too candy melt Christmas trees, spun sugar Christmas trees, and rosemary Christmas trees are all great options. Or you could go with edible chocolate pinecones. Get the Coconut Cheesecake recipe.

While strawberries aren’t in season, they tun make fetching Santa hats on cheesecake bites (or you can make a ring of strawberry Santas around a full-size cheesecake). Try glazing them with melted strawberry jam to intensify their flavor and give them a little shine, or sprinkle with some powdered sugar snow. Get the Santa Hat Cheesecake Bites recipe.

Christmas stencils make for an appealingly minimal seasonal look, no matter the flavor of your cake. You can use regular powdered sugar or cocoa to make designs on nearly any cheesecake, or if the taste will work well with your chosen cheesecake, use green matcha powder, red freeze-dried fruit powders (raspberry, cherry, strawberry)—or make your own tinted powdered sugar for neutral sweetness in any shade you desire. Get the Eggnog Cheesecake with Piloncillo Cookie Crust recipe.

A uniform shiny mirror glaze (red, green, or otherwise) covering the whole cake is impressive and not nearly as difficult as the end result suggests, but for a similar stunning and surprisingly easy-to-achieve effect, you can make a glossy gel é e layer, and stud it with candied citrus slices for extra oomph. Get the Blood Orange Cheesecake recipe.

Individual cheesecakes are perfect for parties since no one has to cut a cake people can just pick one up whenever they want to eat dessert. Plus, they evoke Christmas ornaments, especially when they’re brightly colored. A little luster dust or gold leaf would not be amiss. Get the Mini Cranberry Pistachio Cheesecakes recipe.

Another entirely appropriate choice is to embrace the general excess that—for better or worse—accompanies the holiday season, and make the most decadent cheesecake you care to, like so. Get the Turtle Brownie Cheesecake recipe.

For more holiday hacks, tips, tricks, and recipes, check out our Ultimate Guide to Christmas and Holiday Entertaining Headquarters.

Related Video: How to Make Chocolate-Peppermint Cheesecake

Alle vorgestellten Produkte werden von unseren Redakteuren unabhängig kuratiert. Wenn Sie etwas über unsere Einzelhandelslinks kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Weitere tolle handverlesene Produkte finden Sie im Chowhound Shop.


45+ Best Gingerbread Dessert Ideas to Try This Christmas Season

From ice cream to granola, this list has gingerbread everything!

Fact: Gingerbread is to Christmas what pumpkin pie is to Thanksgiving. Du könnten celebrate without it, but it really wouldn't be the same. And why would you want to? Gingerbread is fantastic! Aside from its namesake ginger, the quintessential Christmas flavor typically features cinnamon, nutmeg, molasses, and other spices, making it rich, warming and spicy. Whether you're a superfan or just a regular fan, odds are that the family will expect at least one or two gingerbread treats on to your Christmas menu. Now, you könnten just bake (or buy) a few gingerbread cookies, and maybe toss up a gingerbread house and call it a season. But there's so much mehr you can do with this flavor that we wanted to inspire you to think outside the cookie cutter. So we've rounded up all kinds of easy gingerbread dessert recipes that put a playful spin on the traditional sweet.

Try your hand at our gingerbread cheesecake with pecan-graham crust, opt for something a little more elegant with a gingerbread pear loaf, or introduce children to the flavor with gingerbread-chocolate chunk no-churn ice cream. The wonderful thing about gingerbread is that you can make it the dominant taste of a Christmas dessert recipe, or simply incorporate it as more of a supporting player if your Christmas dinner guests have a more sensitive palate. Whichever route you choose, make sure at least one gingerbread recipe is on your table. It just wouldn't be the holidays without it.

With a gingersnap crust and drei different kinds of ginger in the pie itself, this spicy take on pumpkin pie is a surefire gingerbread lover's dream.