Neue Rezepte

Quiznos in großen finanziellen Schwierigkeiten

Quiznos in großen finanziellen Schwierigkeiten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Unterkette hat Schulden in Millionenhöhe

Quiznos schuldet Gläubigern 600 Millionen US-Dollar, nachdem eine Kreditzahlung versäumt und Schulden umstrukturiert wurden, um eine Insolvenz zu vermeiden.

Quiznos Subs scheint in Schwierigkeiten zu stecken.

Das Unternehmen hat eine Kreditzahlung verpasst und versucht, seine Schulden zu restrukturieren, und dies ist nicht das erste Mal, dass dies geschieht. Infolgedessen hat die Toasted-Sandwich-Kette eine beträchtliche Anzahl von Franchise-Unternehmen geschlossen, die von 3.000 auf rund 2.100 zurückgegangen sind Das Wall Street Journal.

Letztes Jahr hat Quiznos seine Schulden umstrukturiert, um eine Insolvenz zu vermeiden. Offensichtlich hat dieser Plan nicht funktioniert, da das Sandwich-Unternehmen seinen Gläubigern fast 600 Millionen Dollar schuldet.

Was hat sich für Quiznos geändert? U-Bahn ist die weltweit größte Fast-Food-Kette, daher ist die Popularität von Sub-Sandwiches sicherlich nicht rückläufig. Vielleicht hat Subway den Donner von Quiznos gestohlen, als sie anfingen, eine Toastoption einzuführen, die Quiznos Pionierarbeit geleistet hatte.

Oder vielleicht wurden die Kunden abgeschreckt, nachdem Quiznos eine Reihe von Werbespots damit geschaltet hatte Schwammaffen vor einigen Jahren.

In jedem Fall muss Quiznos anscheinend sein Geschäftsmodell (und möglicherweise seine Marketingstrategie) neu bewerten, um sich davon zu erholen.


So reagiert Ihr Gehirn auf den Verlust eines geliebten Menschen

Trauer kann gesund sein, aber sie verändert auch dein Gehirn. Diese Schritte sorgen für eine starke Erholung.

Vor kurzem wurde bei meinem 58-jährigen jüngeren Bruder, einem durchtrainierten Marine-Kampfveteran, Lungenkrebs diagnostiziert und er starb. Zwei Wochen später, nach einem fast völlig krankheitsfreien Leben, musste ich mich wegen Grauem Star einer Augenoperation unterziehen. Seitdem denke ich viel über die unvermeidlichen Rückschläge nach, die uns allen begegnen und wie unser Gehirn damit umgeht. (Verbessern Sie Ihr Gedächtnis und machen Sie Ihren Geist altersfest mit diesen natürlichen Lösungen.)

Die Forscher haben eine faszinierende Studie durchgeführt, die zeigt, wie tiefgreifend und weitreichend die Auswirkungen negativer persönlicher Ereignisse sein können und wie Ihr Gehirn auf Trauer reagiert. Drei Finanzprofessoren von großen Wirtschaftshochschulen verfolgten die Leistung von 75.000 dänischen Unternehmen in den 2 Jahren vor und nach dem Tod des Vorstandsvorsitzenden. Die finanzielle Leistungsfähigkeit ging nach dem Verlust eines Kindes um 20 %, nach dem Tod eines Ehepartners um 15 % und nach dem Tod eines anderen Familienmitglieds um fast 10 % zurück.

In der Tat, wenn bildgebende Untersuchungen des Gehirns an trauernden Menschen durchgeführt werden, wird eine erhöhte Aktivität entlang eines breiten Netzwerks von Neuronen beobachtet. Diese verbinden Bereiche, die nicht nur mit der Stimmung, sondern auch mit Gedächtnis, Wahrnehmung, Konzeptualisierung und sogar der Regulierung des Herzens, des Verdauungssystems und anderer Organe verbunden sind. Dies zeigt die allgegenwärtigen Auswirkungen, die Verlust oder sogar Enttäuschung haben können. Und je länger wir bei negativen Gedanken verweilen, desto weiter entwickeln sich diese Nervenbahnen. Das Ergebnis kann chronische Beschäftigung, Traurigkeit oder sogar Depression sein.

Wie können wir also lernen, konstruktiver mit Verlusten, Enttäuschungen und alltäglichen Rückschlägen umzugehen? Denken Sie an diese Bewältigungsstrategien für Trauer, die für mich funktionieren:

Seien Sie auf der Hut vor "Eindringlingen". Sobald Sie einen aufdringlichen negativen Gedanken erkennen, visualisieren Sie ein Stoppschild. Gehen Sie sogar so weit, "Stopp!" zu sagen. wenn es hilft. Oder versuchen Sie, ein Gummiband um Ihr Handgelenk zu tragen und sich daraus zu lösen.

Planen Sie Ihre traurigen Erinnerungen. So wie Sie nicht sofort jedem Hungergefühl nachgeben, verschieben Sie traurige Erinnerungen für eine Zeit, in der Sie nicht produktiv oder engagiert sein müssen (z. B. während der Mittagspause). Untersuchen Sie solche Gedanken jedoch niemals vor dem Schlafengehen. Dies ist eine Einladung für Negativität und Schuldzuweisungen, um Kraft zu sammeln. Vor dem Schlafengehen nimmt die elektrische Aktivität in Gehirnregionen ab, die mit analytischem Denken verbunden sind, und wir werden weniger objektiv.

Tolerieren Sie keine selbstanklagenden oder abergläubischen Gedanken. Beispiele hierfür wären Wenn ich nur gewesen wäre, oder Schlimme Dinge passieren zu dritt. Ein solches Denken hat keine logische Grundlage oder keinen Vorteil.

Sehen Sie Rückschläge als Chance. Der effektive Umgang mit Schwierigkeiten, die Sie nicht handlungsunfähig machen, wird Sie stärker machen.

Denken Sie schließlich daran, dass wir in diesen emotional verletzlichen Zeiten alle Illusionen erzeugen. Wir konzentrieren uns fast ausschließlich darauf, wie wunderbar uns diejenigen, die aus unserem Leben verschwunden sind, gemacht haben, und wir überzeugen uns selbst, dass uns niemand jemals wieder so beeinflussen könnte. Ich vermisse meinen Bruder, kein Zweifel. Ich weiß, dass ich Krankheit und Tod in meinem Leben nicht vermeiden kann, aber ich kann wählen, wie ich damit umgehe. Ich habe das Glück, meinen Bruder seit 58 Jahren zu kennen, aber ich werde nicht bei dem Gedanken verweilen, dass unsere gemeinsame Zeit hätte länger sein können.


Finanzkorruption quält die Demokraten im Repräsentantenhaus, während die Republikaner Erfolg haben, um die Unternehmen zu verlassen

163 AP Foto/John Raoux

In der amerikanischen Politik zeichnet sich ein interessanter Trend ab, bei dem die Demokraten als Partei der Finanzkorruption auftauchen, während die Republikaner ohne Unternehmensdollar Erfolg bei der Mittelbeschaffung finden. Der tektonische politische Wandel könnte sich auf lange Sicht als bedeutsam erweisen, der zu den Zwischenwahlen des Kongresses 2022 und darüber hinaus führt.

Mehrere Demokraten im Repräsentantenhaus an vorderster Front sind in finanzielle Korruptionsskandale verwickelt, mit mindestens fünf Reps. Vicente Gonzalez (D-TX), Dean Phillips (D-MN), Stephanie Murphy (D-FL), Tom Malinowski (D-NJ) und Sean Patrick Maloney (D-NY) – mit Fragen und Kritik an ihren persönlichen Finanzen und Portfolios, was ihnen bei den bevorstehenden Wahlen zu einem politischen Rückschlag verhelfen könnte.

Gonzalez' Konto bei der Bank of China, das jetzt geschlossen wurde, nachdem es zuerst von Breitbart News gemeldet wurde, hat ihn in Texas politisch verletzt. Lokale Nachrichtenagenturen verfolgten die ursprüngliche Untersuchung von Breitbart News, bei der ein Konto bei der von der Kommunistischen Partei Chinas kontrollierten Bank aufgedeckt wurde, die der Kongressabgeordnete auf persönlichen finanziellen Offenlegungsformularen für die Kalenderjahre 2017, 2018 und 2019 enthüllte 250.000 US-Dollar, die jährlich zwischen 2.501 und 5.000 US-Dollar verzinst werden – ein besonders lukratives Arrangement.

Während Gonzalez 'Büro jegliches Fehlverhalten bestritt, gaben seine Mitarbeiter nach den Berichten bekannt, dass er das Konto geschlossen habe. Das Fiasko war Gegenstand bösartiger Angriffsanzeigen gegen Gonzalez in seinem Bezirk, einem Grenzbezirk zu Südtexas, der in seinem mehr als einhundertjährigen Bestehen nie republikanisch geworden ist. Bei den letzten Wahlen im Jahr 2020 hätte die GOP-Kandidatin Monica de la Cruz Hernandez Gonzalez fast besiegt und ihm nur 50,05 Prozent der Stimmen gehalten. Sie erhielt knapp über 47 Prozent der Stimmen. Ihre überraschend starke Leistung hat die Republikaner begeistert von ihrer Entscheidung, 2022 wieder zu kandidieren, in der Hoffnung, dass sie diese Energie reproduzieren und vielleicht Gonzalez besiegen kann und den 15. In einem kürzlichen Radioauftritt in den Breitbart News am Samstag auf SiriusXM 125, dem Patriot Channel, hat De la Cruz Hernandez Gonzalez für das Konto der Bank of China gehämmert – und ihn über das Fehlverhalten von Präsident Joe Biden in der Einwanderungspolitik aufgeklärt. Bidens Einwanderungspolitik – eine vollständige Umkehrung des Plans des Verbleibs in Mexiko des ehemaligen Präsidenten Donald Trump und eine Rückkehr zu den Fehlschlägen von Catch-and-Release – hat den 15. unbegleitete minderjährige Kinder (UACs) als es gebaut wurde.

Aber das umfassendere Thema, dass Gonzalez von einem ausländischen Bankkonto bei einer Institution reich wird, die keine Zweigstelle in seinem Bezirk hat und sich an der Kernaufgabe des Hauptgegners der Vereinigten Staaten ausrichtet, während er die großen Probleme mit dem Scheitern der amerikanischen Einwanderung nicht anspricht Biden ist für ihn ein wirksames Rezept für eine potenzielle politische Katastrophe. Mit anderen Worten, Gonzalez rollt im Teig, während seine Wähler niemanden haben, der ihre ganz grundlegenden Anliegen wie den Massenzustrom von Migranten an der Grenze anspricht. Gonzalez versucht diese Woche, dieses giftige Image zu beseitigen, indem er eine parteiübergreifende Gruppe von Gesetzgebern zu einer Grenzreise in seinen Bezirk im Rahmen des Ausschusses für Problemlöser des Repräsentantenhauses einlädt, aber an dieser Front könnte es für ihn bereits zu spät sein.

Gonzalez ist jedoch kaum der einzige Demokrat im harten Wiederwahlkampf, der echte finanzielle Probleme hat. Phillips, ein wohlhabender Demokrat aus Minnesota, repräsentiert dort den dritten Kongressdistrikt auf dem Schlachtfeld. Aus seinen jüngsten Offenlegungsformularen geht hervor, dass er auf den Cayman Islands Beteiligungen im Wert von Hunderttausenden von Dollar hält. Die fragwürdige Investition könnte sich für ihn als politisch schädlich erweisen, da die Kaimaninseln „die berüchtigtste Offshore-Steueroase der Welt“ sind, wie Mike Berg, Sprecher des National Republican Congressional Committee (NRCC), sagte. Sollte Phillips für den bevorstehenden sogenannten "Infrastruktur" -Plan von Biden stimmen, der nicht wirklich ein Infrastrukturgesetz ist, sondern eher eine umweltschützende Umstrukturierung des Landes mit Steuererhöhungen, wird er unweigerlich scharf kritisiert, warum er dies getan hat Vermögenswerte, die auf den Kaimaninseln vor der Küste geschützt werden, während er dafür stimmt, die Steuern für alle anderen zu erhöhen, um für eine aggressive linke Agenda zu bezahlen.

Murphy steht unterdessen erneut Fragen zu Patenten gegenüber, die sie für Softball-Bekleidung hält, die das Unternehmen ihres Mannes in China herstellt. Murphy stellte sich 2017 erstmals Fragen zu der Vereinbarung, beantwortete sie jedoch nie selbst. Die Vereinbarung dauert bis heute an, da sie weiterhin die Patente hält und die Firma ihres Mannes die Softballhosen weiterhin in China und nicht in Amerika herstellt. In einem Bezirk, der so nah wie Floridas 7. Murphys Büro wies zuvor Berichte darüber zurück, aber die Kongressabgeordnete selbst hat nie Fragen zu ihrer Beteiligung an Produkten beantwortet, die in China statt in den USA hergestellt werden.

Malinowski, ein weiterer Demokrat an vorderster Front, dessen Bezirk New Jersey laut dem Partisan Voting Index des Cook Political Reports einen Drei-Punkte-Vorteil bei der Wählerregistrierung für die Republikaner hat, wurde Anfang dieses Jahres bei Aktiengeschäften erwischt, die er nicht wie von den Kongressmitgliedern gefordert gemeldet hat nach Bundesrecht. Die mindestens 24 Transaktionen im Frühjahr 2020, die Malinowski nicht gemeldet hatte, brachten ihm laut gegen ihn eingereichten Ethikbeschwerden zwischen 671.000 und 2,76 Millionen Dollar ein.

Maloney, der Vorsitzende des Wahlkampfkomitees des Demokratischen Kongresses (DCCC), hat es ebenfalls versäumt, Geschäfte im Wert von Tausenden von Dollar offenzulegen, wie am Montag zuvor bekannt gegeben wurde. Jene Aktiengeschäfte, die Maloney nicht wie gesetzlich vorgeschrieben gemeldet hat, können zu einer Geldstrafe führen, mit der er nach eigenen Angaben kooperieren und zahlen will, wenn eine solche Strafe gegen ihn verhängt wird.

Demokraten, die sich diesen finanziellen Problemen gegenübersehen, kommen, als die Partei einen neuen, erwachten Linksismus in amerikanischen Konzernen angenommen hat, eine Politisierung von Unternehmen, die Republikaner von Konzernen vertrieben hat. Große Unternehmen haben die Verbindungen zu den Republikanern in vielerlei Hinsicht abgebrochen, politische Spenden gestoppt und ihre Unterstützung auf die Demokraten verlagert. Unternehmen haben ihre neue erwachte Linksverschiebung als moralische Position für das Stimmrecht im Zuge der gescheiterten Anfechtungen des ehemaligen Präsidenten Trump im Hinblick auf die Wahlergebnisse von 2020 gestaltet, die am 6. Januar in den Unruhen im US-Kapitol gipfelten im ganzen Land – von Georgia über Arizona bis Texas und anderswo – haben einen neuen Vorstoß für verstärkte Sicherheitsmaßnahmen bei Wahlen geführt, von denen Demokraten fälschlicherweise behauptet haben, dass sie das Wählen erschweren. Die Maßnahmen, insbesondere das neue Gesetz in Georgien, verlängern die Wahlzeiten im Vorfeld von Wahlen und kombinieren die Wahlausweitung mit Betrugsbekämpfungsmaßnahmen wie der Anforderung eines Wählerausweises auch für Briefwahlen und dem Verbot der Drittfinanzierung von staatlichen und lokalen Wahlbüros.

Während die Bundesstaaten diese Gesetze verabschieden, haben sich viele Megakonzerne, von Fluggesellschaften bis hin zu Major League Baseball, mit den Republikanern über die Maßnahmen gespalten. Aber trotz des Einfrierens vieler Unternehmen bei politischen Spenden an Republikaner hat sich die GOP in einem ersten Quartal des Fundraisings noch nie besser geschlagen – mit amerikanischen Basisspendern, die mehr als nur die Lücke füllen, die aufgewachte linke Unternehmensspender hinterlassen haben – mittelfristig Wahlzyklus außerhalb des Jahres. Tatsächlich hat jeder, vom NRCC über den House GOP-Führer Kevin McCarthy bis zum House GOP-Peitscher Steve Scalise, Rekordgeldbeschaffungen ohne Konzerne getätigt.

Vielleicht kein besserer Indikator für den Erfolg der neuen arbeiterorientierten republikanischen Anti-Unternehmenspartei ist die Fundraising-Fähigkeit von Senator Josh Hawley (R-MO) – der nicht einmal vor 2024 wiedergewählt wird, aber erstaunliche 3 Millionen US-Dollar in die ersten Quartal 2021. Hawley, der als erster Senator im Vorfeld des 6. Januars auf eine Herausforderung für die Zertifizierung des Wahlkollegiums drängte, war das Ziel des Zorns der neuen, von Unternehmen geleiteten Allianz aus Demokraten und Unternehmensführungskräften der Linken . Ihr Drang, seinen Spendenfluss zu unterbrechen, scheint nicht nur gescheitert, sondern auch nach hinten losgegangen zu sein, als eine populistische Welle zu Hawleys Rettung eilte und seine Wahlkampfkassen mit mehr Geld spülte als viele seiner Kollegen, die in diesem Zyklus zur Wiederwahl anstehen.

Ein nicht unterzeichnetes Memo von CGCN, einer Gruppe von GOP-Insidern und politischen Beratern, die für eine Reihe von Republikanern in der gesamten Partei gearbeitet haben, von ehemaligen Mitarbeitern über Senator Mitt Romney (R-UT) und ehemaliger Sprecher John Boehner bis hin zu ehemalige Trump-Adjutanten, warnten Unternehmen, dass dies passieren könnte. Das Memo prognostizierte, dass es eine Zeit geben könnte, in der Republikaner, die in politischen Verhandlungen in Washington traditionell die Interessen von Unternehmen verteidigten, die Unternehmen fallen lassen und sie in Steuer- und anderen politischen Angelegenheiten stimmlos oder zumindest mit den Demokraten als ihrer einzigen Option zurücklassen. Dieser populistische Wandel, ein Anstieg der gesellschaftsfeindlichen Republikaner in Basisspenden, der alles, was Unternehmen für Leute wie Hawley tun könnten, zunichte macht, scheint sich jetzt zu beschleunigen.

Besonders interessant an dieser jüngsten Entwicklung ist auch, dass Demokraten in Washington – von Biden an bis hinunter zu beiden Kammern des Kongresses – jetzt offen für eine Erhöhung des Unternehmenssteuersatzes eintreten, um ihre Umstrukturierung des Landes zu bezahlen, das sie „Infrastruktur“ nennen. Während die Republikaner bei weitem nicht nach Steuererhöhungen streben – sie stellen sich im Grunde gegen Bidens Drängen auf den Multi-Billionen-Dollar-Plan –, sind sie auch nicht so daran interessiert, im Namen dieser Unternehmen zu kämpfen, die ihre Loyalität zu den Demokraten verlagert haben. Wenn überhaupt, häufen die Republikaner diese Sonderinteressen der Unternehmen mit bösartiger Kritik an. Senator Marco Rubio (R-FL) zum Beispiel hat einen Messaging-Push der GOP-Konferenz des Senats angeführt, der Unternehmen für ihren erwachten neuen Linken zerreißt, und Republikaner in der gesamten Partei scheinen sich seiner Sache anzuschließen, anstatt sich zu beeilen, um die linke Seite der Unternehmen zu verteidigen Schicht.

Dies wirft interessante Fragen auf, ob diese Neuausrichtung den Demokraten die Tüte all der negativen Konnotationen und Konsequenzen der Einnahme von Wahlkampfgeldern von Sonderinteressen und der Abgabe von Geboten von Unternehmen ohne die Vorteile der Unterstützung durch die Wähler überlassen wird, und ob die Republikaner dies sehen werden ein Segen, da sich der populistische Wandel innerhalb der GOP in der Post-Trump-Ära immer mehr festigt.

Damit die Republikaner im nächsten Jahr die Mehrheit im Repräsentantenhaus zurückerobern können, müssen sie nur fünf Sitze – oder mehr – umdrehen. Mit fünf Demokraten an vorderster Front, die bereits mit ernsthaften finanziellen Problemen konfrontiert sind, scheint diese Aussicht immer einfacher zu sein – und wenn die GOP dorthin gelangt, wieder in die Mehrheit, ohne die Hilfe von Unternehmensspendern, weil die Unternehmen und ihre Führungskräfte beschlossen haben, in Amerika alle links zu stehen, dann die Republikaner wird ihnen nichts schulden, wenn sie dort ankommen. Auf der anderen Seite könnten die Demokraten mit der Wahrnehmung von Finanzdelikten und Korruption konfrontiert werden, die die Republikaner jahrelang geplagt hatten – eine interessante Wendung des Schicksals. Vielleicht sind die einzigen Dinge, die diesem politischen Wiederaufleben des Rechtspopulismus im Wege stehen, die Republikaner selbst und ob sie scharf genug sind, um die Chancen zu verstehen, die sich vor ihren Augen bieten, oder ob sie auf Konzerne hören und nichts von ihnen bekommen. Ein kürzlicher Streit zwischen Tucker Carlson von Fox News und dem Gouverneur von Arkansas, Asa Hutchinson, hat gezeigt, dass die Realität der politischen Dummheit einiger Republikaner, als er die Interessen von Walmart, Tyson oder anderen Unternehmensinteressen leugnete, seine Entscheidung beeinflusste, ein Veto gegen ein Gesetz einzulegen, das Transgender-Hormonbehandlungen für Minderjährige verbot in seinem Zustand. Die Zuschauer von Carlsons Sendung erfuhren erst am nächsten Tag nach dem Interview, dass solche Unternehmensinteressen Hutchisons Entscheidung tatsächlich beeinflussten.

Jetzt, da einige Republikaner der Partei den Weg nach vorne zeigen – sie können viel Geld für ihre Kampagnen aufbringen, ohne die Gebote der Konzerne zu erfüllen und effektive populistische Kampagnen durchzuführen – dieser tektonische politische Wandel scheint sich beschleunigt zu haben. Selbst Dummheit kann es zu diesem Zeitpunkt möglicherweise nicht aufhalten, wie das Beispiel von Arkansas zeigt, da der Gesetzgeber des Bundesstaates Hutchinsons Veto Stunden nach seiner Unterzeichnung außer Kraft gesetzt hat – und damit die Transgender-Hormonbehandlung für Minderjährige verbietet, die das Gesetz über Land sowieso außer Kraft setzt Wünsche von Unternehmensinteressen.


Abschottung droht für Nile Niamis berüchtigte Mega-Villa „The One“

Jahrelang hat Spec-Entwickler Nile Niami „The One“ gehänselt – eine 100.000 Quadratmeter große Mega-Villa in Bel-Air, die er für 500 Millionen Dollar verkaufen wollte. Doch seine Pläne sind jetzt in Gefahr.

Niami, bekannt für seine dreiste Persönlichkeit und seine äußerst ehrgeizigen Immobilienprojekte, lieh sich 2018 82,5 Millionen US-Dollar von Hankey Capital, um das extravagante Haus zu bauen. In den letzten drei Jahren sind diese Schulden auf mehr als 110 Millionen Dollar angestiegen, und Hankey will sein Geld.

Laut einem von The Times erhaltenen Dokument hat der Kreditgeber Niami gerade eine Mahnung bezüglich des geschätzten Eigentums zugestellt, die als erster Schritt im Zwangsvollstreckungsverfahren gilt. Wenn Niami das Darlehen nicht innerhalb von 90 Tagen zurückzahlen kann, könnte Hankey einen Verkauf des Hauses erzwingen.

Die Listing-Agenten Rayni und Branden Williams von Williams & Williams in den Beverly Hills Estates und Aaron Kirman von der Aaron Kirman Group bei Compass waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

„Wir hatten das Gefühl, dass der Besitzer von ‚The One‘ von der anstehenden Aufgabe abgelenkt wurde, das größte und beste Haus in den Vereinigten Staaten zum Verkauf anzubieten“, sagte Don Hankey, Vorsitzender von Hankey Investment Co. „Wir hoffen unsere Aktionen werden die offizielle Liste einleiten.“

Dank eines perfekten Sturms fliegen Häuser in Rekordgeschwindigkeit vom Markt: Pandemiebedingte Nachfrage nach mehr Platz, geringes Angebot und Apps, die das Ansehen, Bieten und Kaufen von Häusern erleichtern – alles mit wenigen Wischen und Klicks.

Es gibt mehrere Lösungen für Niami, um einen Zwangsverkauf der Immobilie zu vermeiden, einschließlich der Rückzahlung des gesamten oder zumindest eines Teils des Darlehens oder einer alternativen Vereinbarung mit dem Kreditgeber. Aber solche Verkäufe, auch für preisgekrönte Immobilien, sind nicht ohne Beispiel.

Im Jahr 2019 standen die Besitzer des berühmten Berges in Beverly Hills – ein 157 Hektar großes Grundstück, das als das schönste unbebaute Land der Stadt gilt – einer Zwangsversteigerung wegen unbezahlter Kredite in Höhe von 200 Millionen US-Dollar gegenüber. Sie versuchten, den Verkauf zu verzögern, indem sie Konkurs anmeldeten, aber ihre Bemühungen waren erfolglos, und das Land wurde vor einem Gerichtsgebäude in Pomona versteigert.

Mahnungen sind für Niami nichts Neues. Allein im Jahr 2020 erhielt er zwei: eine für Schulden in Höhe von 10 Millionen US-Dollar für ein Grundstück, das er in 1369 Londonderry Place in den Hollywood Hills besitzt, und eine für Schulden in Höhe von 23,4 Millionen US-Dollar für ein Herrenhaus in der 10701 Bellagio Road, für das er derzeit versucht, es zu verkaufen 59 Millionen Dollar in Bel-Air.

Er nahm von Compass ein Darlehen von 200.000 US-Dollar für eine separate Bel-Air-Immobilie auf, die er 2019 verkaufen wollte, und die Immobilienfirma verklagte ihn im Oktober, weil er es nicht zurückgezahlt hatte, wie Aufzeichnungen zeigen.

Im vergangenen Jahr sagte er dem Wall Street Journal, dass er mehrmals gezwungen war, den Bau wegen fehlender Finanzierung einzustellen. Er sagte auch, dass er den Bau mit Bargeld aus dem Verkauf anderer Immobilien finanziert habe.

Im März wurden in Los Angeles etwas mehr als die Hälfte der Häuser über dem Angebotspreis verkauft. An manchen Stellen war der Anteil sogar noch größer.

Profitable Verkäufe waren für Niami in letzter Zeit schwer zu erzielen. Nachdem er ein übertriebenes Haus in Beverly Hills mit dem Namen "Opus" für 100 Millionen US-Dollar gelistet hatte, verkaufte er es letztes Jahr für 38,3 Millionen US-Dollar. Es stellte sich heraus, dass der Käufer Joseph Englanoff war, einer von Niamis Kreditgebern für das Projekt. Englanoff übernahm die Kontrolle über das Anwesen, benannte es um und verkaufte es später im Jahr für 47 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2019 versuchte Niami, ein Haus in West Hollywood mit einem Glasbodenpool und einer Kryokammer für 55 Millionen US-Dollar zu verkaufen, konnte jedoch keinen Käufer finden. Ende letzten Jahres meldete er die Liegenschaft in Konkurs.

Alle seine Häuser verfügen über Annehmlichkeiten aus einer anderen Welt – Champagnergewölbe, Tierskelette zum Beispiel – aber in Bezug auf rohen Ehrgeiz nimmt der Eine den Kuchen. Selbst unter den kolossalen Anwesen von Bel-Air ist das Haus übertrieben.

Das Anwesen erstreckt sich über acht Hektar auf einem Landvorsprung und konzentriert sich auf einen 100.000 Quadratmeter großen Palast, der eher wie ein futuristisches Raumschiff oder das Versteck eines Bond-Bösewichts als wie ein Zuhause aussieht.

Niami entfernte schließlich einige der Annehmlichkeiten, die er neckte, darunter ein Quallenbecken und ein gefrorener Raum mit einer Eisbar, aber er sparte immer noch Platz für einen Nachtclub, eine Bowlingbahn mit vier Bahnen, ein Theater mit 50 Sitzplätzen, eine Saftbar, ein Putting Green, Golfsimulator, Schönheitssalon, Yoga-Plattform und fünf Swimmingpools. Allein die Hauptsuite ist mit 4.000 Quadratmetern größer als das durchschnittliche US-Haus.

Ursprünglich hatte er geplant, es 2017 für 500 Millionen US-Dollar auf die Liste zu setzen, aber das Haus ist immer noch nicht auf den Markt gekommen – eine kostspielige Verzögerung, da die jährliche Steuerrechnung der Immobilie mehr als 1 Million US-Dollar beträgt. Letzten Sommer veröffentlichte er auf seinem Instagram-Account ein kryptisches Video, in dem er erklärte, es sei noch 10 Wochen bis zur Fertigstellung . Und ich habe es geschafft.“


Ursachen für niedrigen Blutdruck

Niedriger Blutdruck kann auftreten bei:

  • Längere Bettruhe
  • Schwangerschaft: In den ersten 24 Schwangerschaftswochen ist es üblich, dass der Blutdruck sinkt.
  • Abnahme des Blutvolumens: Eine Abnahme des Blutvolumens kann auch zu einem Abfall des Blutdrucks führen. Ein erheblicher Blutverlust aufgrund eines schweren Traumas, einer Dehydration oder einer schweren inneren Blutung verringert das Blutvolumen, was zu einem starken Blutdruckabfall führt.
  • Bestimmte Medikamente: Eine Reihe von Medikamenten kann niedrigen Blutdruck verursachen, darunter Diuretika und andere Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck Herzmedikamente wie Betablocker Medikamente gegen Parkinson trizyklische Antidepressiva Medikamente gegen erektile Dysfunktion, insbesondere in Kombination mit Nitroglyzerin-Narkotika und Alkohol. Andere verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente können in Kombination mit Bluthochdruckmedikamenten einen niedrigen Blutdruck verursachen.
  • Herzprobleme: Zu den Herzerkrankungen, die zu niedrigem Blutdruck führen können, gehören eine ungewöhnlich niedrige Herzfrequenz (Bradykardie), Probleme mit Herzklappen, Herzinfarkt und Herzinsuffizienz. Ihr Herz kann möglicherweise nicht genug Blut zirkulieren, um den Bedarf Ihres Körpers zu decken.
  • Endokrine Probleme: Solche Probleme umfassen Komplikationen mit hormonproduzierenden Drüsen im endokrinen System des Körpers, insbesondere eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose), Nebenschilddrüsenerkrankung, Nebenniereninsuffizienz (Addison-Krankheit), niedriger Blutzucker und in einigen Fällen Diabetes.
  • Schwere Infektion (septischer Schock): Ein septischer Schock kann auftreten, wenn Bakterien den ursprünglichen Infektionsort (meist in der Lunge, im Bauch oder in den Harnwegen) verlassen und in den Blutkreislauf gelangen. Die Bakterien produzieren dann Giftstoffe, die die Blutgefäße beeinträchtigen und zu einem tiefgreifenden und lebensbedrohlichen Blutdruckabfall führen.
  • Allergische Reaktion (Anaphylaxie): Der anaphylaktische Schock ist eine manchmal tödliche allergische Reaktion, die bei Menschen auftreten kann, die hochempfindlich auf Medikamente wie Penicillin, bestimmte Lebensmittel wie Erdnüsse oder Bienen- oder Wespenstiche reagieren. Diese Art von Schock ist gekennzeichnet durch Atemprobleme, Nesselsucht, Juckreiz, einen geschwollenen Hals und einen plötzlichen, dramatischen Blutdruckabfall.
  • Neural vermittelte Hypotonie: Im Gegensatz zur orthostatischen Hypotonie führt diese Störung nach längerem Stehen zu einem Blutdruckabfall, der zu Symptomen wie Schwindel, Übelkeit und Ohnmacht führt. Dieser Zustand betrifft hauptsächlich junge Menschen und tritt aufgrund einer Fehlkommunikation zwischen dem Herzen und dem Gehirn auf.
  • Mangelernährung: Ein Mangel an den essentiellen Vitaminen B-12 und Folsäure kann zu Blutarmut führen, die wiederum zu niedrigem Blutdruck führen kann.

Warum Sie kein Buchhalter sein müssen, um CFO zu sein

Bei den 1.000 größten US-amerikanischen Aktiengesellschaften ist der Anteil der CFOs, die Wirtschaftsprüfer sind, im vergangenen Jahr laut Organisationsberatungsunternehmen Korn Ferry auf etwa 36 % gesunken.

Ende 2018 versammelten sich die Direktoren von Hannon Armstrong Sustainable Infrastructure Capital Inc. im Sitzungssaal. Auf der Tagesordnung: der ideale Lebenslauf ihres nächsten Finanzchefs.

Sie wollten die bevorstehende Stelle mit jemandem besetzen, der Erfahrung in der Beschaffung von Fremd- und Eigenkapital hatte – eine Priorität für die Investmentfirma mit Sitz in Annapolis, Maryland.

Der Vorstand entschied auch, auf eine bestimmte Qualifikation zu verzichten. Nachdem sie 2017 einen Chief Accounting Officer ernannt hatten, war es ihnen egal, ob der neue Chief Financial Officer einen buchhalterischen Hintergrund hatte.

„Es war fast kontraintuitiv, fast rückständig“, sagte Steve Osgood, Vorstandsmitglied bei Hannon Armstrong und Vorsitzender des Prüfungsausschusses. „Aber das hat uns die Freiheit gegeben, einen kapitalmarktorientierten CFO zu bekommen.“

CFOs sind traditionell aus den Reihen des Rechnungswesens hervorgegangen und gelten als Meister des Kostenmanagements, der Corporate-Finance-Strategie, der Rechnungslegungsstandards und der Berichtspflichten. Aber die Rolle hat sich so weit gewandelt, dass Buchhaltungskenntnisse oft nicht mehr erforderlich sind.

Bei den 1.000 größten börsennotierten US-Unternehmen ist der Anteil der CFOs, die Wirtschaftsprüfer sind, im vergangenen Jahr nach Angaben des Organisationsberatungsunternehmens Korn Ferry auf etwa 36 % gesunken. Dies ist der niedrigste Wert in den sechs Jahren, in denen Korn Ferry die Daten erhoben hat, gegenüber 46 % im Jahr 2014.

Finanzchefs überwachen heute oft mehr als nur die Bücher. Sie sind zunehmend verantwortlich für Personal, Informationstechnologie und Elemente des Enterprise Risk Management. Infolgedessen wünschen sich Unternehmen im CFO-Sitz zunehmend qualifizierte und strategisch versierte Geschäftsführer.

„Die technische Buchhaltung nimmt einen immer geringeren Stellenwert ein“, sagte Andrej Suskavcevic, Geschäftsführer der Berufsorganisation Financial Executives International.

Newsletter abonnieren

CFO-Journal

Das Morning Ledger bietet tägliche Nachrichten und Einblicke in die Unternehmensfinanzierung vom CFO Journal-Team.

Führungskräfte und Personalvermittler führen diese Entwicklung auf die Folgen der globalen Finanzkrise zurück, als Unternehmen zunehmend strategieorientierte CFOs suchten, die Transparenz und operative Veränderungen fördern, um das Wachstum anzukurbeln und sich vor Bedrohungen zu schützen. Dies war eine Änderung gegenüber den Jahren nach dem Sarbanes-Oxley Act von 2002, als Unternehmen – unter dem Druck, ihre Finanzberichterstattung zu verbessern – häufig Chief Accounting Officers als Finanzchefs wählten.

Die Verschiebung hat sich auf die Karrierewege von Nachwuchsführungskräften im Finanzbereich und anderen, die traditionell für die CFO-Rolle vorbereitet wurden, ausgewirkt.

Rollenwechsel, sich entwickelnde Erwartungen

Mit der Ausweitung der Rolle des CFO sind einige traditionelle Finanzbereiche – zum Beispiel Steuern, Treasury und Investor Relations – immer komplexer geworden und erfordern gezielteres Fachwissen.

„Ein CFO kann nicht in allen Bereichen wirklich ein Techniker sein“, sagte Chris Stansbury, CFO des in Centennial, Colorado ansässigen Elektronikdistributors Arrow Electronics.

Das A und O des Rechnungswesens werde daher zunehmend von Chief Accounting Officers und Controllern gehandhabt, sagen Führungskräfte.

Dies spielte eine Rolle bei Hannon Armstrongs Wahl von Jeff Lipson, der einen Hintergrund in der Ausgabe von Schuldtiteln und Beteiligungspapieren hat, aber kein Buchhalter ist, als CFO Anfang letzten Jahres. Herr Osgood, der Vorsitzende des Prüfungsausschusses – und selbst Wirtschaftsprüfer – sagte, der Vorstand argumentiere, dass Chief Accounting Officer Charles Melko sich um die Bücher kümmern und die buchhalterischen Auswirkungen neuer Arten von Transaktionen untersuchen könne.

Herr Lipson, der zuvor Chief Executive der Congressional Bank war und Positionen als Schatzmeister bei CapitalSource und Bank of America Corp. innehatte, sagte, dass ein starker Accounting-Chef bei seiner Entscheidung, den Job anzunehmen, eine Rolle spielte.

„Wir pflegen eine sehr enge und konstruktive Zusammenarbeit“, sagte Herr Lipson. Die Beziehung hat es ihm ermöglicht, sich auf den Kapitalmarkt zu konzentrieren. Er half dem Unternehmen, ein Unternehmensschuldenrating von S&P Global Inc. und Fitch Ratings Inc. zu erhalten, und leitete die Ausgabe von 500 Millionen US-Dollar an grünen Anleihen, mit denen Umweltprojekte finanziert werden – beides erste für das Unternehmen, das in Energieeffizienz und erneuerbare Energien investiert. Energieunternehmen bzw.

Die Weiterentwicklung der CFO-Rolle könnte auch die sich ändernden Erwartungen der Wall Street widerspiegeln.

MEHR ÜBER CFO HIRING

Analysten verbringen mehr Zeit damit, die Geschäftsbereiche eines Unternehmens, sein zukünftiges Wachstum und potenzielle Akquisitionen zu hinterfragen, als seine Buchhaltung zu hinterfragen, sagte Richard Bove, Analyst bei Odeon Capital Group LLC. "The Street kümmert sich nicht mehr um Buchhaltungsfunktionen", sagte Mr. Bove. "Sie kommen nicht mehr ins Detail."

Ob ein CFO einen buchhalterischen Hintergrund hat oder nicht, kommt den Anlegern nur dann in den Sinn, wenn das Unternehmen mit einem Buchhaltungsproblem konfrontiert ist oder eine Vorgeschichte dieser Probleme hat, sagte Noah Kaye, Analyst bei Oppenheimer & Co. Inc.

Befürworter des Berufsstands der Wirtschaftsprüfer sagen, dass CFOs, die keine Buchführungsnachweise haben, ein Risiko für Unternehmen und Investoren darstellen könnten.

Aktiengesellschaften, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission registriert sind, müssen ihre Jahresabschlüsse von unabhängigen Wirtschaftsprüfern gegenüber den Aufsichtsbehörden überprüfen lassen. Und obwohl es keine regulatorischen Anforderungen für interne CPAs gibt, Abschlüsse zu überprüfen, kann ein CPA am Sitz des Finanzchefs die Glaubwürdigkeit erhöhen, sagen Analysten.

CPAs unterliegen einem Verhaltenskodex. Wenn sie dagegen verstoßen, können sie suspendiert werden oder ihre Lizenz verlieren. „Wenn Sie glauben, dass Ethik einer Organisation einen Mehrwert bringt, bietet der Buchhalter etwas mehr“, sagte Michael Bryant, CFO der National Association of State Boards of Accountancy, die mehr als 50 US-Rechnungsstellen betreut, die Lizenzen vergeben und den Beruf regulieren.

Building Know-How

To be sure, many CFOs-in-training still desire accounting backgrounds. Many boards still prefer an accounting-focused CFO, even if they don’t require it. And some boards still insist on a CFO with accounting credentials.

“The person in that position just needs to have an evolving skill set,” regardless of their initial training, said Bob Ryan, an executive adviser at Shields Meneley Partners, a career-transition firm that advises executives.

Finance chiefs without accounting backgrounds are still often responsible for the books and financial disclosures, so they must develop familiarity with accounting rule changes and reporting requirements. Exposure to the accounting side of the operation also helps them ask more probing questions about an enterprise, executives said.

“You need an appreciation of accounting,” said Kirkland Andrews, the CFO of NRG Energy Inc. “You want to be closely aware of all of the new provisions.”

Mr. Andrews spent 15 years leading debt and equity deals at Citigroup Inc. and Deutsche Bank AG before joining the Houston-based energy company in 2011. He developed a working knowledge of accounting over the years, gleaning expertise from an external audit partner and consulting with an enterprise resource planning expert on issues such as switching accounting systems after a company merger.

Lloyd Howell Jr. also had to build accounting know-how when he was promoted to finance chief of Booz Allen Hamilton in 2016. Mr. Howell, a veteran of the McLean, Va.-based government consulting firm, started his career at Booz Allen as an engineer and went on to lead business segments at the company. But he’s not a CPA.

To strengthen his understanding of accounting, he leaned on internal finance personnel as well as a cadre of experienced CFOs outside the company. That, plus the experience from previous roles, he said, has helped him serve as an effective adviser.

“CEOs seek a business counselor as much as a financial counselor in a CFO,” Mr. Howell said. “That candidate can speak to broader issues facing the company. The board seems more accepting of that.”

Write to Mark Maurer at [email protected]

Copyright ©2020 Dow Jones & Company, Inc. All Rights Reserved. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8


Answers to 4 common accounting and auditing questions

Recently issued FASB standards for revenue recognition, lease accounting, and the private company variable-interest entity (VIE) consolidation have led to companies’ and practitioners’ asking a host of questions about the preparation and auditing of financial statements.

During the AICPA’s ENGAGE 2020 virtual conference Tuesday, some of these frequent questions were addressed by Center for Plain English Accounting (CPEA) technical manager Mike Austin, CPA, and Kristy Illuzzi, CPA, CGMA, the AICPA staff liaison to the AICPA Technical Issues Committee.

The following is a sampling of the questions that were answered.

Q: Is an emphasis-of-matter paragraph required when an entity adopts the private company alternative for VIEs in Accounting Standards Update No. 2018-17, Consolidation (Topic 810): Targeted Improvements to Related Party Guidance for Variable Interest Entities?

A: An emphasis-of-matter paragraph is required only if the change is material, Illuzzi said. She cautioned, though, that many times this adoption may be material to the financial statements and that the VIE guidance and consolidation rules in general can be confusing, which is part of the reason FASB issued the alternative for private companies to begin with.

“So an EOM paragraph may be helpful, especially in that initial year [of adoption], letting the users know that the company elected this alternative, and pointing to the note to the financial statements that has the additional required disclosures,” Illuzzi said.

Q: If a client requests the entity’s name be changed on financial statements that were previously issued, would they need to recall all of the previously issued financial statements and add a disclosure to the financial statements of the change? The change is literally just adding “Inc.” to the end of their name. They didn’t change their name they just want their full legal name to be used and changed on previously issued statements. It just seems more typographical in nature.

A: FASB and the AICPA Auditing Standards Board have no authoritative guidance on situations that essentially are minor wording changes, such as spelling corrections, grammatical corrections, or corrections of omitted words, Austin said. So firms have to make their own decision on how to handle these modifications. They can advise the client to:

  • Just make a quick revision to the financial statements without going through a formal restatement process or
  • Go through a more formal process of recalling and reissuing the financial statements.

“In practice, we see that [the quick revision] is the approach that most firms will do in a situation like this, as opposed to going through a formal revision process,” Austin said. “That said, it is entirely a risk management decision that your firm would have to be comfortable with handling any of these kind of minor correction situations.”

Q: Can a firm still issue a compilation, review, or audit opinion for a company that elects to make a U.S. GAAP departure related to adopting FASB’s new revenue recognition standard (ASC Topic 606)? Essentially, can a firm issue an “except for” opinion in this situation?

A: In this scenario, the CPEA takes the position that revenue is such an important part of the financial statements and so material to users that it would typically not be appropriate to issue an “except for” opinion in most cases.

“Let me just stress, that is just our opinion, and we’re not saying that it is the case for every single scenario, as there very well could be companies where the impact of adopting ASC [Topic] 606 is not material or it’s only material to one [financial] statement,” Austin said. “But the position we suggest you start from is that that type of [qualified] opinion would not be appropriate. So make sure you’re really thinking about it carefully before you decide to go down that path.”

Austin understands that many private companies are reluctant to adopt ASC Topic 606 because it’s a difficult implementation. He suggested advising clients who are struggling with this to consider if they need to issue financial statements under U.S. GAAP, or if they could potentially issue their statements under an other comprehensive basis of accounting such as the Financial Reporting Framework for Small- and Medium-Sized Entities (FRF for SMEs), cash-basis, or tax-basis financial statements.

Q: Are related-party leases accounted for differently under ASC Topic 842 (FASB’s new lease accounting standard)? What about if the lease we are looking at is an oral lease that is effectively a month-to-month lease? What should the term be?

A: Under ASC Topic 842, legally enforceable terms and conditions are the basis for the recognition and measurement requirements for lessees and lessors that are related parties, which are the same criteria for leases that are not between related parties, Austin said. The classification and accounting for leases between related parties should be the same as that for unrelated parties, he said, and the disclosure requirements of ASC Topic 850, Related Party Disclosures, should also be applied.

But in many related-party arrangements, little documentation exists, so it may be necessary to consult legal counsel to determine whether enforceable rights and obligations exist.

“For something like an oral lease that’s month to month, it probably is a month-to-month lease, but you would still need to consider if there are implied terms and conditions that may impact the term,” Austin said.

The Center for Plain English Accounting (CPEA) is the AICPA’s national A&A resource center and assists members with accounting, auditing, attest, review, and compilation needs by sharing technical advice and guidance in a straightforward manner. For more information on the benefits of membership, visit the CPEA webpage.


Campbell's Soup Is Reportedly In Financial Trouble, So Enjoy Your Cream Of Mushroom Now

A new report delves into the company's longtime struggle.

At the risk of putting a major damper on your Thanksgiving spirit, I'm here with news on the seemingly devastating state of things over at Campbell's Soup. Laut New York Times, not only is the company billions of dollars in debt, but it's also reportedly refusing help from a hedge fund hoping to overtake majority share in Campbell's to turn things around.

Last quarter alone, "earnings were down 50 percent. soup sales have been eroding and the company&rsquos chief executive, Denise Morrison, stepped down under pressure in May," the Mal explains. Attempts at salvaging things with new acquisitions left the company "billions in debt."

That and the fact that generations of descendants of John T. Dorrance, the man behind the condensed soup formula, still depend on the money they receive from the company's earnings to live their "comfortable lives" doesn't help. Many of the Dorrance descendants are worth billions because of the continued Campbell's kickbacks. They are reportedly not willing to make changes to the company that conflict with any part of the Campbell tradition, whether it be the soup itself or the money they see from it. They also own about 40 percent of the company combined.

The paper goes on to explain Daniel Loeb, who owns NYC's Third Point hedge fund, is looking to acquire a majority share in the company. or at least to restructure it completely by putting several of his people on the board. He not only has the billions to do so, but he also believes his company is right for the job. Currently, he owns about seven percent of Campbell's stock through the hedge fund.

Part of what he envisions Third Point doing is modernizing Campbell's iconic cans, as part of the problem is that, in 2018, people aren't as into pre-packaged, super-processed canned meals. What he would change them to, though, is unclear. An offshoot of Third Point's website is currently dedicated to "[Refreshing] Campbell's."

While most Dorrance family members are digging in their heels to fight against a Third Point takeover, Loeb has convinced at least one Campbell's family member to side with him on November 29, when Campbell shareholders will vote on whether or not to give Third Point five seats on their board.

Dorrance descendent and former Campbell's board member told the Mal: &ldquoMy cousins were complacent and ignored the truth. It&rsquos very much a shame."


Life after NFL a challenge for many

Tiki Barber can't say exactly how the routine started a couple of years ago. He knows only that it came as easily to him as carrying the football for the New York Giants during his glory years. He'd start his mornings by rolling out of bed, eating a hearty breakfast and nestling into the couch in his Manhattan home. He might call his twin brother, Tampa Bay Buccaneers cornerback Ronde Barber, or a former teammate. After that, he'd sift through his Netflix account to see how best he could fill his day.

Barber watched as much as possible over the next 18 months: "Cheers," "Roseanne," "Dexter." Every set of DVDs was another reason for him to avoid dealing with the uselessness he felt in retirement at age 35. Instead of using his smarts and charisma to become the golden boy many anticipated, Barber was fixating on "The Golden Girls" when his life after football fizzled. "I realized how fast the opportunities disappear," said Barber, who played from 1997 to 2006. "You've been replaced on the field and you've been replaced in people's minds. That's when you start getting depressed."

When Tiki Barber's post-football plans fizzled, the former Giants running back fell into a funk. Kirby Lee/US Presswire

The inertia Barber described shouldn't be a revelation to most former NFL players. Anybody who has played long enough understands there is a difficult transition that comes with shelving the shoulder pads forever. What Barber learned firsthand is how debilitating that process can be when your post-football plans fail. Players who've lived a dream life on the field suddenly discover how nightmarish the world can be away from it.

Currently the football-watching world is filled with constant stories about the brutal long-term consequences of concussions. Many suspect the recent suicide of former star linebacker Junior Seau -- who shot himself at age 43 -- is related to the pounding he absorbed for 20 seasons. But former players say issues such as dementia and chronic traumatic encephalopathy aren't the only major problems associated with retirement. They also know about financial ruin, imploded marriages and the emotional trauma that comes with thinking your life peaked in your 20s.

Terrell Owens hasn't officially retired yet, and he already has blown the $80 million he earned during his career. Warren Sapp recently filed for bankruptcy. Former first-round picks Michael Bennett and William Joseph currently face federal charges of tax fraud and identity theft. Not every player falls into these traps, but a 2009 Sports Illustrated study said that 78 percent of NFL retirees have "gone bankrupt or are under financial stress because of joblessness or divorce" within two years of their careers ending. "You're talking about an identity crisis," said NFL vice president of player engagement and former Pro Bowl cornerback Troy Vincent. "Every athlete has to face the same question when they're done: 'Who am I?'"

"Everybody does go through it to a certain degree," said former NFL quarterback Trent Green, who went into broadcasting after his career. "The hardest part is your daily routine. For 15 years, I knew exactly what I was doing in March, June and September because there was a schedule. When you take that away, you suddenly have a lot more time on your hands. I've been out of the game since 2008, and I still have a tough time with it. I find myself thinking, 'What's my motivation today?'"

Learning to move on

Former Bucs linebacker Derrick Brooks says players struggle to understand that when they retire from football, they still have to deal with the realities of life. Jamie Squire/Getty Images

Lack of structure factors into the problems athletes face after football, but their personalities create big issues as well. Football players are hard-wired to focus on one play at a time, to dismiss potential distractions and quickly forget about costly mistakes. Said former Tampa Bay Buccaneers linebacker Derrick Brooks: "Players always say the football field is a safe haven, that you can go there and block everything else out. But what do you do when that's gone and you have to deal with life? It can be a double-edged sword. I tell people all the time that you can retire from football. You can't retire from living."

Vincent discovered as much when he retired after the 2006 season. Although he would later work for the NFL Players Association and the Big Ten Network, he washed clothes every day until his wife told him that normal people don't do laundry that often. After that he started cutting the grass three times a week. Vincent said he was only trying to be a good husband, but he literally didn't know what else to do. Less humorous are the stories that make many players cringe.

Former linebacker George Koonce felt so disillusioned after his 10-year career ended in 2003 that he crashed his SUV in a failed suicide attempt that left his wife, Tunisia, begging him to redefine his life. Koonce's problems started toward the end of his career with the Seattle Seahawks.

"I could see the handwriting on the wall," said Koonce, who just received his doctorate in sports administration from Marquette. "But I was still focusing on doing my job on the field. When I left the game and I was waiting for that phone call that never came, that's when things started to get blurry. It's even harder because you feel like you've got nobody to talk to."

Whenever former Denver Broncos wide receiver Rod Smith hears about an ex-player working in the mall or at a nightclub, he thinks about the advice current Houston Texans head coach Gary Kubiak once gave him as a player. "He said I should play as long as I could because when it's over, it's over," Smith said. "He said of all the guys he knew -- and this was somebody who'd been around the game for 20 years at that point, as a player and coach -- only a handful were doing well. It was a wake-up call for me."

Added Roman Oben, a 12-year NFL veteran who now works as a broadcaster and a regional director for marketing firm Advantage3: "Guys will tell me they're helping with the junior varsity team or trying to get something going. It's hard because they spend the rest of their lives being shadows of who they were at 25."

Barber's own funk deepened the further he moved from the gridiron. Once considered a shoo-in for a successful television career, he flopped as a member of "The Today Show" and watched his divorce from his first wife turn into national news. Said Barber, who now works with international shipping company First Global Xpress: "I couldn't figure out what to do next [after his broadcasting job ended]. It was strange to not have people telling me what to do because that was all I'd ever known. All of a sudden there was a malaise taking over me. I imagine that happens to a lot of players unless they're able to catch on to something."

The problems start early

When a player is drafted, says NFL VP of player engagement Troy Vincent, "He's not thinking about what's going to happen when he exits. He's thinking that the fun has just begun." Jonathan Newton/The Washington Post via Getty Images

As easy as it is to detect a player's struggles in retirement, the truth is that the problems start long before he ever reaches the NFL. Vincent said the slippery slope begins when a player is recruited in high school and told how bright his future is. The process then speeds up in college, where the athletes have access to immense resources, a willing support network and adoring fans. By the time the player is drafted, there's a pretty good chance he's thoroughly spoiled and surrounded by enablers. Any potential problem -- whether it's fathering children out of wedlock, shaky financial investments or just irresponsible spending habits -- can be overcome because, well, things have always worked out in the past.

That approach is problematic because, as Vincent said, "The player is on the clock from the day he arrives in the NFL. He's not thinking about what's going to happen when he exits. He's thinking that the fun has just begun." Added attorney David Cornwell, a partner for the Atlanta-based firm Gordon & Rees who also has worked as an agent and assistant legal counsel for the league: "The problem isn't that people think the player walks on water. It's that when the player played, he thought he could walk on water."

Such an unchecked ego can lead to the first and most devastating problem for players in retirement: financial ruin. Even though the average NFL career lasts roughly three years -- and the league doesn't offer guaranteed contracts -- there is ample evidence that the longer a player plays, the more likely he is to ignore the financial realities of his world. Some don't fully grasp that eligible retirees can't touch their pensions until they're 45 years old. They can't cash in their 401(k) plans until they're 59½. For a player whose career ends in his early 30s, that's a long time to be hurting for cash.

Some have a hard time comprehending other aspects of money management. When the recession hit in 2008, one league source said former Washington Redskins running back Clinton Portis actually walked into the locker room and complained about having to curtail his spending. "Nobody told me this recession affects everybody," he famously said that day. Ivan Thornton, a senior partner with the Fiduciary Management Group, added that players can wind up in bad investments because "the average adviser won't give pushback because he'll get fired. You'll have some players earning 7 percent on their investments, but then they'll be listening to their teammate telling them there's a guy who can get them 18 percent."

Oben often was teased during his days with the Giants for being frugal. His biggest sin? Driving a Toyota Land Cruiser that had 68,000 miles on it. "It's ghetto economics," Oben said. "Guys have been poor for so long that they have to show people how much money they make. But it's not about net worth. It's about self-worth. If you don't have good financial people involved with your family once you get to this point, you're lost. You might win the lottery when you're drafted, but that lottery ticket is over after eight or 10 years."

"If a guy is in his second contract, you can see the debt he's incurred by the time he's in his sixth or seventh year," said Bryan Dennie, director of sports for CFO4ThePro, a firm that manages finances for pro athletes. "That's the guy who you know will be broke. If a guy is spending $29,000 or $39,000 a month and has $2.5 million in the bank, it's hard to make him understand that you can't keep spending like that."

'You can't really catch up'

Former Broncos WR Rod Smith says he thrived after football because he came into the league as an undrafted free agent who "never wanted to end up as a homeless guy who once played in the NFL." Stephen Dunn/Getty Images

The most damaging part of such financial ineptitude is the ripple effect it creates. Money woes strain marriages and leave many players scrambling for cash to pay for child support, back taxes or homes and cars purchased for loved ones. Those who can't find work in broadcasting or coaching can quickly panic when the money evaporates. The players who tend to have an easier time dealing with such realities usually either had careers that started without great acclaim or didn't play long in the league.

Smith has thrived after football -- he runs a coffee business that has generated more than $13 million in sales since his 13-year career ended in 2006 -- because he came into the league as an undrafted free agent who "never wanted to end up as a homeless guy who once played in the NFL." On the other hand,
Green recently talked to a former teammate who had a decent career but was looking for a job where he had to work only three or four days a week. Brooks, who worked as an ESPN analyst before becoming the president of the Arena Football League's Tampa Bay Storm, sees the same issue.

"When guys tell me they want to be on television, I'll ask if they're willing to broadcast a high school game for nothing to gain experience," Brooks said. "And their response is 'No. I'm such-and-such.' I tell them, 'Well, you're nobody in this game.' You need to put as much effort into this as you put into being a player."

Added Barber: "It's hard for an athlete because you take a different path when you leave college than other kids. For 10 years, you're doing your thing while those other people are climbing the corporate ladder and growing up. Once you get into that game, your peers are much higher than you and you're 30-something years old. You feel like you can't really catch up."

The transition doesn't stop there. Brooks recently had a woman ask him why a player who had such a long career was still working. Oben faced similar comments once he entered the workforce in 2008. "There is an emotional drain that comes with people constantly saying, 'I know you wish you were still out there,'" said Oben. "When I went to work for CBS Outdoors [as an account executive], the hardest part of my job was proving to people why I deserved to be there."

The one thing all retirees agree on is that it takes at least three to five years to find a niche after football. It also doesn't hurt to reach out to friends. Koonce found his way into athletic administration by contacting a trustee at his alma mater, East Carolina, who eventually became a mentor. When Barber failed at a return to football, he received a call from a longtime pal who worked in logistics and implored him to get off his couch. Once Barber started working for that friend, he networked well enough to find his current gig in business development.

Vincent also hopes his program -- which works with players in high school, college and the league -- makes huge strides. He recently attended a seminar taught by a woman who explained how soldiers transition into civilian life and he loved a term she floated called "the new normal." In Vincent's eyes, "the new normal" for NFL retirees is learning how to spend time at home, discover new skills and realize that "there is an expiration date on the body. And when it comes, you'll be judged from the neck up."

That is the same lesson that Brooks learned years ago, shortly after he became a first-round pick of the Buccaneers in 1995. Whenever he'd return home to visit his mother, she'd make him wash his car. One day Brooks decided he'd pay a kid $20 to do the job, and that angered his mother so much that she dirtied the vehicle immediately. Her rationale? She didn't want her son losing touch with the responsibilities of the real world.

It is the same message Barber hopes future retirees learn before their playing days end. "I had a publicist friend recently ask me to help [Rams running back] Steven Jackson with some advice about dealing with life after football," Barber said. "I basically said he should stop hanging out with the cool kids and start hanging out with the rich kids. Because once you stop playing, you're not cool anymore. You're not even relevant."


Money and Marriage Should Go Hand in Hand

It&rsquos time to stop making these money mistakes and find common ground. Because, listen, cultivating a solid marriage takes time and work. It can be an awkward or even frustrating process, but you can learn how to discuss your finances in a more productive way.

And if you guys Ja wirklich want to stop making the same mistakes with money, I want you to check out my new book, Know Yourself, Know Your Money. In the book, I reveal the everyday tendencies that keep people stuck in bad money habits. Then I&rsquoll show you and your spouse how to overcome your hang-ups around money. This will be a game changer for your money and marriage, and it will help you create a life you love together.

And remember, you married this person for a reason. Believe it or not, you need their skills, insight and perspective&mdashespecially the ones you don&rsquot have. That free spirit or nerd can bring valuable insight and knowledge to the table. They&rsquore your teammate, and it&rsquos time to start treating them like one.

Rachel Cruze is a two-time #1 national bestselling author, financial expert and host of The Rachel Cruze Show. She has appeared on Good Morning America, Heute und Live With Kelly & Ryan, unter anderen. Since 2010, Rachel has served at Ramsey Solutions, where she teaches people how to avoid debt, save money, budget and win with money at any stage in life. Erfahren Sie mehr.


Schau das Video: Epidemische Lage: Was erwartet ungeimpfte Menschen? DW Nachrichten (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Ayub

    Ich denke, dass Sie sich irren. Ich schlage vor, es zu diskutieren.

  2. Arajora

    Dieser Beitrag hilft mir wirklich, eine sehr wichtige Entscheidung für mich zu treffen. Besonderer Dank geht an den Autor dafür. Ich freue mich auf neue Beiträge von Ihnen!

  3. Fugeltun

    Ich werde wohl schweigen

  4. Druce

    Stimmen Sie zu, nützliche Nachricht

  5. Ryman

    fast nichts)

  6. Auster

    Zugegeben, dies ist eine wundervolle Botschaft



Eine Nachricht schreiben